Durchkreuzer: Raum geben zum Sein

Der durchkreuzer(-Bus) ist ein Projekt des Bistum Osnabrück, dass in Kooperation mit der PBSA der Hochschule Düsseldorf entstanden ist und unter anderem vom Bonifatiuswerk und dem Programm „Räume des Glaubens“ ermöglicht wurde.

Maria, die erste neutestamentliche Sozialethikerin

Das Magnificat ist der berühmte Lobhymnus der Gottesmutter Maria und fester Bestandteil der kirchlichen Stundenliturgie. Mit seinem prophetisch-sozialkritischen Versen macht er Maria zur ersten neutestamentlichen Sozialethikerin. 

Claudia Kleinert: "Ich gehe immer mal wieder in den Kölner Dom"

Hillem, Wetter, lieber Gott - der SommerZeit-Podcast: Birgitt Schippers im Interview mit Claudia Kleinert - in luftiger Höhe, auf der Dachterrasse des Restaurants "Osman" im 30. Stock des Kölnturms im Mediapark.

SommerZeit: Kelly, Kleinert, Kirchentreue

Ab dem 7. Juni finden alle 1,2 Millionen katholischen Haushalte das Magazin der „SommerZeit“ in ihren Briefkästen. Reportagen, Berichte, Impulse und Interview, u.a. mit dem irischen Sänger Michael Patrick Kelly und Wettermoderatorin Claudia Kleinert - viel Lesestoff für alle, die sich für authentische Geschichten, Menschen und Begegnungen interessieren.

Mit dem Lastenrad als Lotsenpunkt unterwegs

Der Lotsenpunkt Bornheim kommt zu den Menschen – auf drei Rädern und mit Kaffee, Lostrommel und dem Angebot zum Gespräch, auch jetzt in Hersel.

"Kirche gehört zum Glauben dazu"

Die katholische Kirche macht es einem in der letzten Zeit besonders schwer. „Mutter Kirche“ erscheint ihren Mitgliedern viel zu häufig als Rabenmutter. Die Frage ist: Warum bin und bleibe ich aber Mitglied der Kirche, und das aus voller Überzeugung?

"Armuts-Tsunami hat Lateinamerika schwer getroffen"

Die Folgen der Corona-Pandemie, des Klimawandels und weltweiter Unrigen sind spürbar, auch bei Adveniat: Das Lateinamerika-Hilfswerk zieht Bilanz für das Jahr 2021

Historisches Archiv: das kilometerlange Gedächtnis

Vor 100 Jahren wurde das Historische Archiv des Erzbistums Köln gegründet. Nicht nur Schriftdokumente lagern dort gut geschützt, sondern auch Siegelabdrücke, Fotos, Disketten – und die wohl berühmteste Predigt eines Kölner Kardinals.

DJ Ötzi: „Ich bin sehr dankbar für diese Momente“

DJ Ötzi, mit bürgerlichem Namen Gerhard, „Gerry“ Friedle, ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Musiker und gläubiger Christ und Jakobspilger. Er wuchs bei Pflegeeltern und seiner Großmutter auf, war eine Zeit lang obdachlos und hatte Krebs. Martin Mölder traf ihn exklusiv in Köln, besuchte mit ihm den Kölner Dom auf den Spuren des heiligen Jakobus und sprach danach mit ihm.

Guido Cantz: Messdiener, Kirchenbesucher und Flötenspieler

TV-Entertainer und Karnevalist Guido Cantz spricht im Podcast mit Martin Mölder in "seiner" Kirche St. Aegidius über seinen Bezug zur Kirche und was ihn trägt und stärkt. Und er verrät in der Sakristei, warum dort Fotos von Kollegen wie Frank Elstner, Hape Kerkeling und Thomas Gottschalk hängen.

Das Schatzkästchen von Brühl

Wer das Weltkulturerbe Schloss Augustusburg besucht, sollte nach der Besichtigung und dem Gang durch die prachtvollen Gärten auch einen Blick in die eindrucksvolle Schlosskirche „Maria von den Engeln“ werfen.

Michael Patrick Kelly: "Im Dom zu spielen war ein unvergessliches Highlight"

Im April 2020 hat der irische Sänger Michael Patrick Kelly im Kölner Dom ein Konzert gegeben - vor menschenleeren Kirchenbänken. Als "Lockdown"-Konzert ist dieser besondere Auftritt bekannt geworden, auch weil Kelly sich für seine Liedauswahl von dem Gotteshaus inspirieren ließ. Sehen Sie hier das halbstündige Video.

Autobahnkirchen: Ruhe und Gebet statt Überholspur

Vielen fahren oft achtlos dran vorbei – mit 120 km/h oder schneller. Dabei sind Autobahnkirchen ganz wunderbare Orte der Entschleunigung. So wie die katholische Autobahnkapelle auf der Raststätte Nievenheim auf der A57 von Köln nach Neuss. 

Wallfahrt nach Bergheim: „Alle sind willkommen“

Traditionell am Wochenende vor Christi Himmelfahrt bricht die Bergheim-Bruderschaft aus Leverkusen zur Wallfahrt zur Schmerzhaften Muttergottes nach Bergheim auf. Die Tradition führt die Bruderschaft auf das Jahr 1666 und die damalige Pest zurück.

Das "Richterfenster" oder die Symphonie des Lichts

113 m² groß, 11.263 Farbquadrate mit den Maßen 9,6 cm x 9,6 cm in 72 Farben – das sind die nackten Fakten eines Fensters, das einmalig ist. Am 9. Februar wird sein Schöpfer, Gerhard Richter, 90 Jahre alt.

Ostern ist noch lange nicht vorbei

Wie schön das Osterfest doch war – schade, dass es schon wieder vorbei ist - so oder so ähnlich denken viele nach dem schönen verlängerten Wochenende. Aber ist das wirklich so? Unsere Autorin Yvonne Dömling meint:

Glockengießen: Lehm, Bronze und Pferdemist

Eine Kirche ohne Glocken? Unvorstellbar. Dennoch gibt es gerade mal eine Handvoll Glockengießereien in Deutschland. Die Kunst des Glockengusses wird in Brockscheid seit fast 400 Jahren ausgeübt.

Eremitin Schwester Benedicta: In der Einsamkeit nicht allein

Es soll Menschen geben, die glauben, dass Eremiten in Felsspalten, Höhlen oder Holzverschlägen tief irgendwo im Wald oder im Gebirge – auf jeden Fall in der Abgeschiedenheit – ihr Dasein in der Hingabe zu Gott fristen. Das muss nicht sein.