"Ein kugelsicherer Glaube"

48 Millionen Kinder leben weltweit in Kriegs- und Krisengebieten. Zum Weltkindertag rufen die Hilfsorganisationen zur Unterstützung dieser Kinder auf. Das päpstliche Hilfswerk „Kirche in Not“ ist in über 140 Ländern aktiv, auch in Rio de Janeiro, in Brasilien.

Taufe: Der Herr ruft Dich beim Namen

Mit dem Sakrament der Taufe wird der Mensch Christ und Mitglied der Kirche, der Gemeinschaft aller Christen. Für die jungen Eltern Christa und Michael Heider war nach Geburt ihres Sohnes schnell klar, dass sie ihn und alle weiteren Kinder taufen lassen.

Der Petersdom in klein

Die Kathedrale Marie-Reine-du-Monde de Montréal liegt mitten in der City der kanadischen Metropole. Sie lädt ein, einmal innezuhalten und dem Großstadttrubel zu entfliehen. Dabei erinnert sie zugleich stark an eine andere berühmte Kirche, hat unser Autor Lars Schäfers festgestellt.

.

Der Friedensstifter

Kofi Annan ist tot. Er war einer der charismatischsten Generalsekretäre der Vereinten Nationen. Vor 20 Jahren erlebte er das erste Jahr in diesem Amt. In seine zwei Amtszeiten fielen Konflikte, die bis heute nachwirken. Lesen Sie hier Teil 1 unseres dreiteiligen Porträts.

Der Diplomat

Kofi Annan war als Generalsekretär der Vereinten Nationen und als oberster Diplomat tatsächlich auch einer der diplomatischsten. Und das begann bereits in seiner Studentenzeit. Teil 2 unseres dreiteiligen Porträts.

Der Friedens-nobelpreisträger

Kofi Annan war nicht nur Generalsekretär der Vereinten Nationen, sondern durch und durch Friedensstifter und gläubiger Christ. Im Jahr 2001 erhielt er die verdiente Auszeichnung für sein Friedensengagement. Teil 3 unseres Porträts.

Mystik auf dem Kilimandscharo

Der Kibo ist der Gipfel des Kilimandscharo. Er liegt im Norden Tansanias und ist mit seinen 5895 Metern der höchste Berg Afrikas und der höchste freistehende Berg der Welt. Er ist ein gewaltiges Naturmonument, dessen Schönheit tiefe Gotteserfahrungen ermöglichen kann, hat unser Autor Lars Schäfers erfahren.

FC-Präsident Spinner: Zwischen Fußballgott, Kerzen und Gebeten

Morgen, am 13.08.  findet die traditionelle Andacht des 1. FC Köln vor dem ersten Heimspiel der neuen Saison im Kölner Dom statt. Seit sechs Jahren ist Werner Spinner Präsident des 1. FC Köln. Robert Boecker hat bei ihm „nachgefragt“.

Ich wollte, dass Du lebst

Altenpflegerin Elena J. wurde ungewollt schwanger und entschied sich für eine  vertrauliche Geburt. Die esperanza- Schwangerschaftsberatung der Caritas in Wuppertal begleitete die Frau auf ihrem Weg.

Familie vor Karriere

Heutzutage entscheiden sich viele Frauen erst einmal für ihre Karriere. Laut einer deutschlandweiten Studie im Jahr 2015, bekamen Mütter durchschnittlich erst mit 29,6 Jahren ihr erstes Kind. Dies hat unter anderem zur Folge, dass Frauen insgesamt auch weniger Kinder bekommen. Wieso sich unsere Autorin Yvonne Dömling für einen anderen Weg entschieden hat.

Die vergessenen Kinder

Rund 3,8 Millionen Kinder bundesweit leben mit einem Elternteil zusammen, das sucht, - oder psychisch krank ist. Die Probleme dieser Kinder wurden lange nicht ernst genommen, nicht gesehen. Das ändert ein Projekt des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln

Bethlehem in Lettland

Auf einer Reise des Bonifatiuswerks der deutschen Katholiken besuchen Generalsekretär Monsignore Georg Austen und die anderen Teilnehmer auch einen Rehabilitationsbauernhof, das "Bethlehemhaus".

Wolfgang Niedecken im Interview auf den Dächern des Kölner Doms. (c) Robert Boecker

"Dä Herrjott meint et joot met mir"

Er ist ein Pionier der kölschen Sprache, er ist einer mit Zivilcourage und er ist ein „Kölscher Jung“: Wolfgang Niedecken über seinen Glauben, Barmherzigkeit und Nächstenliebe - und über seinen Dom.

Fairness, Respekt und Ehrlichkeit

Fabian Hambüchen  ist der erfolgreichste deutsche Kunstturner der vergangenen 40 Jahre. Seine größten Erfolge errang er am Reck mit dem Olympiasieg 2016 in Rio de Janeiro. Außerdem wurde er an seinem Lieblingsgerät 2007 Weltmeister und gewann bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking Bronze und 2012 in London Silber.

50 Jahre Neviges

Der Mariendom in Neviges ist Anziehungsort für Pilger und ArchitekturLiebhaber. Sie kommen in den kleinen Ort, um sich hier die Arbeit des Erbauers Gottfried Böhm anzusehen. Wir haben das berühmte Gotteshaus mit einer Kameradrohne überflogen.

Gemeinsam geht es besser

Franz Meurer ist Pfarrer in den Gemeinden St. Theodor und St. Elisabeth in den Kölner Stadtteilen Vingst und Höhenberg. Er setzt sich für die Schwachen und ausgegrenzten der Gesellschaft ein und für ein Miteinander der Religionen und Kulturen.

Albrecht Dürer - später Ruhm für zwei Hände

Dürers bekannte Zeichnung findet man oft auf Kondolenzschreiben oder Karten zur Kommunion oder Konfirmation. Dabei waren die "betenden Hände" vor über 500 Jahren nur ein kleines Detail eines größeren Ganzen.

Kati Wilhelm: "Spaß an der Vielfalt"

Am 09. Februar haben die XXIII. Olympischen Winterspiele in der südkoreanischen Stadt Pyeongchang begonnen. Als Expertin wird die Thüringerin Kati Wilhelm, Olympiasiegerin im Biathlon von 2006 und mehrfache Medaillengewinnerin bei Olympia, vor Ort sein. Vor Ihrer Abreise nahm sie sich eine kleine "AusZeit" für unsere Fragen.

Kirche Alaaf, Glauben Helau!

Karneval und Kirche - das gehört nicht nur im katholischen Köln zusammen. Auch in Gegenden, in denen der Karneval "Fasching" oder "Fastnacht" heißt, hat Gott und der Glauben seinen festen Platz im närrischen Treiben. Lesen Sie hier Teil 1 unserer Reportage.

Kirche Alaaf, Glauben Helau - Teil 2

In vielen Kirchen in Köln und Umgebung finden in dieser Zeit Gottesdienst in kölscher Mundart statt. Nicht die einzige Verbindung von Karneval und Kirche.

Willkommen im 18. Jahrhundert

Die christliche Religionsgemeinschaft der Amish People bewohnt abgeschiedene, ländliche Gegenden der USA und Kanada. Über 250.000 Menschen insgesamt leben dort so wie vor 300 Jahren: die Männer meist mit Hut, die Frauen stets in Kleidern oder Röcken.

4. Advent

An jedem Adventssonntag zünden wir mit Ihnen gemeinsam eine besondere Kerze am Adventskranz an - eine Kerze mit einem geistlichen Impuls. Auch heute, am 4. Advent - an Weihnachten. Das ganze AusZeit-Redaktionsteam wünscht Ihnen frohe und gesegnete Weihnachten.

Barbara - Helferin in der Not

Sie ist eine der bekanntesten Heiligen der katholischen Kirche. An ihrem Patronatstag, dem 4. Dezember, wird der Märtyrerin und Schutzheiligen der "Kumpel" gedacht. Eine Spurensuche im Bergbau.

Wegweiser zu Gottesdiensten und Konzerten

Rorate-Messen, Konzerte in der Advents- und Weihnachtszeit und Weihnachtsgottesdienste - hier erhalten Sie den Überblick. Viele Pastoralbüros im Erzbistum Köln haben Ihre Termine bereits in unserer Datenbank eingetragen. Hier (s. Button „Zur Datenbank“) können Sie die Gottesdienste und Konzerte einfach abfragen. Wer nicht weiß, wie er dann nach A-Stadt oder B-Dorf kommt, für den ist ein Routenplaner integriert, der den Weg weist.

Michael, Raphael, Gabriel und...

Am 29.09. hat jeder Namenstag, der Michael heißt. Und das hat mit dem Erzengel Michael zu tun. Denn neben den "normalen" Engeln gibt es auch ganz besondere, die Erzengel. Aber gibt es nun drei oder vier oder sieben oder noch viel mehr?

Allzeit bereit

Die Pfadfinder sind die größte Kinder- und Jugendorganisation der Welt. Allein im größten katholischen Verband, der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG), sind fast 100.000 Mädchen und Jungen aktiv.

Altenberger Dom (c) Robert Boecker

Beeindruckende bewegte Bilder

Der Altenberger Dom gehört zu den meistbesuchten Kirchen Nordrhein-Westfalens. Er ist Pilger- und Wanderziel gleichermaßen und Simultankirche. Der Tentral-Dombauverein ist der Pulsschlag des wesentlich bekannteren Kölner Domes. Zwei Videos geben besondere Einblicke zu diesen beiden besonderen Kirchengebäuden.

Jugendliche in Taizé (c) picturealliance_pacific-press-agency_Michael-Debets

Taizé - der kleine Frühling

Jahr für Jahr fahren Tausende junge Menschen in ein kleines Dorf in Burgund, um zu beten, zu singen und zu arbeiten. Jetzt an Ostern ist das wieder so und viele Jugendliche kommen anders zurück, als sie hin gefahren sind. Auch unsere Autorin Michelle Olion gehört dazu.

"On Air" mit der Stimme des Papstes

In knapp 60 Sprachen sendet Radio Vatikan sein Programm von Rom aus in die ganze Welt und ist damit wohl der bekannteste Radiosender überhaupt. Und einer der ältesten, denn bereits 1931 war die Stimme des Gründungspapstes zum ersten Mal im Radio zu hören.

Lalibela - Gotteshäuser in rotem Stein

Auf fast 2.600 Metern Höhe, im Osten Äthiopiens, verstecken sich elf monolithische Kirchen. Sie werden oft als "achtes Weltwunder" bezeichnet: die unterirdisch im roten Tuffstein verborgenen Felsenkirchen von Lalibela.

Notre Dame: Meisterwerk gotischer Baukunst

Schon Ihr Name ist etwas Besonderes für eine Kirche: "Unsere liebe Frau". Und bis heute lieben nicht nur die Bewohner Paris diese "Frau", die die Architektur der Kathedralen so stark geprägt hat, wie keine andere.

Das Kloster Einsiedeln

Das barocke Benediktinerkloster im Kanton Schwyz in der Schweiz ist eine wichtige Station auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela und der bedeutendste Wallfahrtsort in der Schweiz. Kein Wunder bei der Geschichte.

Kölner Köbes im Brauhaus (c) picture-alliance_Oliver-Berg

Jakob, Köbes und Santiago

Was haben ein Köbes und ein Jakobspilger gemeinsam? Richtig, den Namen. Köbes ist die rheinische Kurzform von Jakob und gleichzeitig die heutige Bezeichnung für den Kellner in Kölner Brauhäusern.

Tief bewegt und dankbar

Die "Hilfsaktion für den fernen Nächsten" hilft seit 55 Jahren in Indien und Nepal. Der Vorsitzende Msgr. Rolf E. Buschhausen war jetzt zum vierten Mal dort.

Solidarität in der Katastrophe

Bei der Jahrhundertflut in Kerala, im Südwesten Indiens starben mindestens 400 Menschen, mehr als eine Million leben derzeit in Norunterkünften. Die Not ist groß. Wir haben bei Dr. George Arickal nachgefragt. Er stammt selbst aus Kerala und ist im Vorstand der Andheri-Hilfe Bonn.

Dankbarkeit und Gedenken

Eine kleine vietnamesische Gemeinde hält an jedem ersten Samstag im Monat eine besondere Andacht in der Pfarrkirche St. Gertrud im Düsseldorfer Stadtteil Eller.

Schwarze Mutter Gottes in Benrath

Benrath hat mit seinem Schloss, dem Spiegelweiher und dem Park eine baugeschichtliche Besonderheit zu bieten, die weit über die Düsseldorfer Stadtgrenzen hinaus für Aufmerksamkeit sorgt. Aber es ist auch eine Statue, die Menschen aus allen Himmelsrichtungen anzieht.

Der Weg ist das Ziel

Die Pilgersaison hat begonnen und egal ob zu Fuß, per Fahrrad oder Inlinern - immer mehr Menschen machen sich auf den Weg. Fast 200 Millionen Menschen sind jedes Jahr weltweit auf Pilgerpfaden unterwegs. Und oft führen diese Pfade den Pilger nicht nur zu einem besonderen Ort, sondern vor allem zu sich selbst.

Tierschutz als christlicher Auftrag

In der Bonner Rheinaue kam es jüngst zu einem Tiersterben bisher ungekannten Ausmaßes. Eine Mitschuld trägt der Mensch. Jetzt ist der Tierschutz gefragt. Dieser hat auch seinen Platz in der christlichen Ethik.

Die Fußballweltmeister der Kleriker

Der Vatikan macht zwar nicht bei der Fußballweltmeisterschaft in Russland mit, der Sport spielt trotzdem eine große Rolle hinter den vatikanischen Mauern. Den Pokal holte sich diesmal ein Überraschungsteam aus Nordamerika, die „North American Martyrs“.

Karoline Herfurth: "Jeder Mensch hat die gleichen Rechte"

Die Schauspielerin und Regisseurin Karoline Herfurth, bekannt u.a. aus den Kinoerfolgen "Fuck Ju Göthe" ist ab dem 01.02. als kleine Hexe in der Verfilmung von Otfried Preußlers gleichnamigen Kinder-Roman im Kino zu sehen. Wir haben eine Frau mit Werten und Gerechtigkeitssinn getroffen und "nachgefragt".

Vom Kopf zum Herzen

Der Jesuitenpater Prof. Dr. Hans Zollner ist Theologe und Psychologe und Vizerektor der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. Im AusZeit-Interview spricht er über seine Zusammenarbeit mit dem Kindermissionswerk und die aktuellen Herausforderungen im Engagement für Kindesschutz.

Allzeit bereit - die Pfadfinder

Die St.-Georgs-Pfadfinder sind als katholischer Verband mit 95.000 Mitgliedern die größte Pfadfindergemeinschaft in Deutschland. Sie helfen auch in der Stadt, setzen sich aber auch für den Erhalt der Umwelt ein. Wir haben einen Stamm mit dem Mikrofon in den Wald begleitet.

Beruf & Familie? Eine Chance!

Silke Schönenborn lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Leverkusen. Sie arbeitet für die Gemeinschaftsstiftung Kolpingwerk Deutschland in einer Vollzeitstelle. Ihr Mann ist in Teilzeit berufstätig und wir teilen uns die Familienarbeit zu ca. 80 /20 Teilen auf. Die sogenannte Doppelbelastung Beruf und Familie sieht sie als Chance für alle Beteiligten. Für die "SommerZeit" hat sie einen Selbstversuch gemacht. Drei Wochen - drei unterschiedliche Aufgaben, um eine Auszeit im Alltag zu erleben. Hier nach der ersten Woche Fahrradfahren, ihre Tagebucheinträge der 2. Woche.

Dr. Claus Hipp (c) picture alliance_APA_picturedesk_com

Claus Hipp: Der gläubige Herr der Gläschen

Er ist Manager, Maler, Millionär und praktizierende Katholik. Claus Hipp findet immer wieder Kraft in seinem Glauben - für seine Familie, seine Mitarbeiter und für sich selbst.

Gerufen? - Berufen!

Es gibt mehrere Berufe in der katholischen Kirche. Wie vielfältig die geistlichen Berufe sind, zeigt „www.berufen.de“, die Internetseite des Erzbistums Köln. Auch Pastoralreferentin Marion Lammering stellt sich dort vor.

Tobias Rosen: "Es geht um Menschlichkeit und Nächstenliebe"

Die deutsch-kenianische Produktion „Watu Wote – All of us“ ist bei der Oscar-Verleihung am Sonntag für den besten Kurzfilm nominiert. Produzent Tobias Rosen nahm sich vor seinem Flug nach Los Angeles Zeit, um über seinen Film, seinen Glauben und den Wert echter Teamarbeit zu reden.

Bahai: Viele Religionen in einer

In rund 190 Ländern der Erde gibt es Anhänger der Bahá’i-Religion. Die Faszination dieser ursprünglich aus dem Iran entstandenen Religion liegt für viele ihrer Anhänger vor allem in einem Wort begründet. Teil 2 unserer Reihe lesen Sie hier.

Neujahr_bei (c) picturealliance_Westend61

Ein gutes neues Jahr

Jedes Jahr bescheren uns die Tage des 31. Dezember und 01. Januar fröhliche Feiern, volle Mägen, aber manchem auch nachdenkliche Momente und viele gute Vorsätze. Aber wenige wissen, dass der 31.12. auch Namenstag eines Papstes ist.

Möge die Macht mit Dir sein

Ab morgen läuft der achte Teil der Star Wars-Saga in den deutschen Kinos an. Oft liefern die Bibel und Religionen Ideen für die Drehbuchautoren der Blockbuster - auch für die Geschichte von Luke Skywalker, Darth Vader und R2 D2.

Die Schatzsucher der Kunst

Bekannt wurden die "Monuments Men" vor allem durch den gleichnamigen Hollywood-Film, u.a. mit George Clooney, Matt Damon und Bill Murray. Eigentlich waren es nicht nur Männer, sondern auch Frauen, die sich Ende des Zweiten Weltkriegs auf die Suche nach Kunstwerken machten.

Groß, glänzend, golden

Die Isaakskathedrale in St. Petersburg (gebaut von 1818-1858) ist heute eines der beliebtesten Fotomotive Russlands. Vor fast 200 Jahren hätte sich das ein französischer Architekt in seinen kühnsten Vorstellungen nicht träumen lassen.

"Ich möchte den Fans zuhören"

Ernst-Martin Barth ist evangelischer Seelsorger, aber seine Gemeinde versammelt sich in einer besonderen Kapelle - im Herzen eines Fußballstadions, genauer der Veltins-Arena auf Schalke. Kurz vor dem Start der Bundesliga im Jahr 2017 sprachen wir mit dem Schalke-Pfarrer.

"An Tagen wie diesen"

Popsongs sind mehr als nur Begleitmusik. Hinter manchen verbergen sich Botschaften, ja sogar christliche Werte und Einstellungen. Der Würzburger Bischofssekretär Manfred Müller hat sich die Texte verschiedener Popsongs genauer angesehen.

Das Geheimnis der Sandmandalas

Es sind Kunstwerke aus Sand, die in vielen buddhistischen Klöstern entstehen und wieder zerstört werden. Mandalas als “heilige Kreise” haben eine lange Tradition in den östlichen Religionen. Aber auch bei uns werden sie von Jahr zu Jahr populärer.

Die Hundertwasserkirche in Bärnbach (c) picture-alliance_Arco-Images_GmbH_Lenz

Kunstwerk und Gotteshaus

Die Hundertwasserkirche in Bärnbach, in der Steiermark, ist ein Touristenmagnet und begehrtes Fotomotiv. Aber zuerst einmal ist sie ein Gotteshaus. Genau das wollte der berühmte österreichische Künstler mit seiner Gestaltung unterstreichen.

"Warum so hartherzig"?

Sie ist normalerweise die, die Fragen stellt. Nicht nur in ihrer erfolgreichen Talk-Sendung "Kölner Treff". Für das Interview von AusZeit-Redakteurin Birgitt Schippers hat sie aber gerne die Seiten getauscht und sehr offen und persönlich geantwortet.

Hopfen und Malz - Gott erhalt´s

In viele Regionen Deutschlands haben Mönche die Kunst des Bierbrauens gebracht und sie stetig weiter entwickelt. Die Klosterbrauerei in Andechs, in Bayern ist die vielleicht bekannteste und erfolgreichste ihrer Art.

Nur für Auserwählte

Jeden Tag pünktlich um 8.15 Uhr öffnet das Vatikanische Geheimarchiv seine Pforten. Dann können bis zu 70 Wissenschaftler bis 13.15 Uhr die Arbeitsplätze im Lesesaal im dritten Stock des Archivs nutzen.

Taube, Feuer und Heiliger Geist

Würde man eine Studie darüber in Auftrag geben, wie beliebt Pfingsten bei den Deutschen ist, würden viele bestimmt sagen: "Ich mag dieses Fest, denn der Pfingstmontag ist ja immer frei." Für gläubige Christen ist es eines der höchsten Feste im Jahr. Ein Fest mit einer magischen Zahl.

Geheimnisvolle Götter und Genies

Sie ist eine der am besten erhaltenen Ruinenstädte der Welt und eine der größten. Übersetzt heißt Teotihuacán so viel wie: "Wo Menschen zu Göttern werden". Und Götter spielten in der Geschichte der Stadt eine entscheidende Rolle. Teotihuacán ist heute ein Paradies für Archäologen und Architekten.

Grabeskirche in Aachen

Mehr als hundert Jahre lang war sie ein ganz normales katholisches Gotteshaus für rund 20.000 Katholiken. Die Kirche St. Josef im Osten Aachens. Jetzt ist sie eine Grabeskirche.

Das Friedenslicht von Bethlehem (c) Christian Schnaubelt

Das Bethlehemer Friedenslicht

Jedes Jahr entzündet ein Kind in der Bethlehemer Geburtsgrotte Jesu eine Kerze. Das Bethlehemer Friedenslicht startete auch dieses Jahr am 3. Advent seine Reise durch Europa und sogar in die USA, nach Argentinien und Kanada.

Basilika von Guadelupe (c) Hannah Hanisch

Das Wunder von Mexiko

Am 12. Dezember ist der „Geburtstag“ der Jungfrau von Guadelupe. Dann pilgern tausende Mexikaner mit bedruckten T-Shirts und kleinen Marienstatuen zum Berg von Tepeyac. Unsere Autorin Hannah Hanisch hat sich diesen heiligen Ort für die "AusZeit" genauer angeschaut.

Die geheimen Akten der Päpste

Das Geheimarchiv des Vatikans beherbergt mehr als 1.000 Jahre Geschichte verteilt auf rund 90 Regalkilometern. Die Prozessakten von Martin Luther und Galileo Galilei sind dort genauso zugänglich wie Briefe des jungen Wolfgang Amadeus Mozart. Ein Schlaraffenland für Historiker, die gerne Geheimnisse lüften. Teil 1 unserer Serie.

Kleine Kirche - große Bedeutung

Die Todesangstbasilika in Jerusalem ist für eine Kirche sehr jung (gebaut von 1919-1924), klein und eher unscheinbar, aber markiert einen der wichtigsten Punkte im Leiden Jesu und ist deshalb ein oft besuchter Ort von Pilgern und Touristen im Heiligen Land.

Friedensglocke in Tirana (c) Sonja Preiss

Albanien: Unterwegs im Land der Adlersöhne

Zurzeit reist eine zehnköpfige Reisegruppe unter der Leitung von Dr. Monika Kleck und Claudia Gawrich von Renovabis, der Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa durch Albanien.

Unterwegs auf dem Camino Portugues

Er ist bei weitem nicht so bekannt wie der Camino Francés, aber immer mehr Pilger probieren die Portugal-Routes auf den Spuren des heiligen Jakobus nach Santiago des Compostela aus. So wie Elke Richter.

Aus Liebe zum Papier

Gegen den Zeitgeist von digitaler Kommunikation, von Tweets, Posts und Likes, produziert eine Fabrik in der Eifel seit über 100 Jahren  mit Erfolg Büttenpapier und exportiert es weltweit.

Zeit lassen, Raum geben

Die Eltern-Kind-Kurse des Erzbistums Köln vermitteln jungen Müttern nd Vätern Achtung vor der Eigenständigkeit ihres kleinen Kindes und das Vertrauen in seine Kraft, sich zu entwickeln.

Generationenprojekt: Zeitlose Gefühle

Zwischen den Internatsschülerinnen des Bonner Aloisiuskollegs und den Seniorinnen und Senioren des benachbarten "Haus am Redoutenpark" herrscht ein reger Gedankenaustausch.

Christentum und Buddhismus

Seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil hat sich die katholische Kirche dem wohlwollenden Dialog mit den nichtchristlichen Religionen verschrieben. Dazu gehört auch der Austausch mit Buddhistinnen und Buddhisten. Dabei können die Dialogpartner nicht zuletzt Gemeinsamkeiten in Ethik und Spiritualität entdecken.

Chormusik auf Augenhöhe

Das "Chorhaus Dormagen" vereint die unterschiedlichsten Ensembles und Generationen von Sängerinnen und Sängern unter einem katholischen Dach. Die Kinder und Jugendlichen werden von Studenten der Kölner Musikhochschule im Gesang unterrichtet - mit zum Teil ungewöhnlicher Methodik.

"Ich mache mir große Sorgen"

Sebastian Kämpf arbeitet als Entwicklungsberater und Caritas-Koordinator in der Diözese Wau im Südsudan. Als Fachkraft der Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe lebt er schon seit neun Jahren in dem ostafrikanischen Land. Urte Podszuweit vom Kindermissionswerk "Die Sternsinger" hat ihn getroffen.

Tore zum Glück

Der 17-jährige Andres Felipe aus Kolumbien hat es geschafft, dem Kreislauf aus Drogen und Kriminalität zu entfliehen. Geholfen dabei hat ihm seine Fußballbegeisterung und das Sportprojekt „Dad Bosco“.

Fußballfan Papst Franziskus

Papst Franziskus hält Argentinien während der WM in Russland die Daumen. Aber die Neutralität des Amtes gebietet, auch Bälle, Torten und Mitgliedschaften anderer anzunehmen.

Eine sommerliche "SommerZeit"

Ab dem 05. Juni bekommen wieder 1,2 Millionen katholische Haushalte im Erzbistum Köln die "SommerZeit" nach Hause geliefert. Von Anselm Grün bis Andrea Schwarz und von Berufung bis Böhm ist vieles drin im Magazin des Erzbistums.

Eine Woche Ferien - geschenkt!

40 Kinder und Erwachsene konnten in den Osterferien einen kostenlosen Urlaub in der "Arche Noah" in Marienberge im Westerwald verbringen. Auch in den Sommerferien möchten wir, die Redaktion der SommerZeit, in Not geratenen Familien mit Ihrer Hilfe eine Auszeit ermöglichen. Helfen Sie mit!

Gerechtigkeit schaffen

„Suchet der Stadt Bestes“ (Jer 29,7) – darum bemühen sich Menschen christlichen Glaubens, die ehrenamtlich in der Kommunalpolitik engagiert sind. So war es auch bei unserem Autor Lars Schäfers, der mit dreiundzwanzig Jahren bereits Mitglied einer Bezirksvertretung wurde.

Der St.-Paulus-Dom in Münster

Zurzeit findet in Münster der 101. Katholikentag statt. Mitten drin: Der St-Paulus-Dom. Genau am 30. September 1264 wurde der heutige Dom durch Bischof Gerhard von der Mark geweiht.  Martin Mölder hat eine besondere Domführung erlebt, zusammen mit den Kindern Antonia und Mia-Luca. Und der Chef des Paulusdoms selbst, Dompropst Kurt Schulte hat sie begrüßt.

Zeugen Jesu Christi sein

Die Koinonia Johannes der Täufer ist eine neue geistliche Gemeinschaft, gegründet im Jahr 1979 in Italien durch einen argentinischen Priester.

"Viel mehr Eddi geht nicht"

Eddi Hüneke, früher einer der fünf "Wise Guys", die als a-capella-Gruppe bundesweit bekannt waren, geht musikalisch jetzt eigene, neue Wege. Ergebnis: sein erstes Solo-Album "Alles auf Anfang". Im Interview spricht er über sein neues berufliches Leben und über seinen Glauben.

Ostern: Das schönste Fest im Jahr

Ostern ist das wichtigste Fest der katholischen Kirche. Leid, Trauer über die Kreuzigung Jesu und Freude über seine Auferstehung liegen so eng beieinander. Ostern ist ein farbenfrohes, fröhliches Familienfest auf das sich unser Redakteur Martin Mölder besonders freut.

Der Pulsschlag des Domes

Der Zentral-Dombauverein wurde im vergangenen Jahr 175 Jahre alt. Ein Verein, dessen Ziel es seitdem ist, dass der Kölner Dom stets in bestmöglichem Zustand seine Millionen Besucher jedes Jahr empfangen kann.

"Der Glaube ist ein Fest"

Zurzeit reisen Dr. Dominik Meiering, Generalvikar des Erzbistums Köln und Nadim K. Ammann, Leiter der Diözesanstelle Weltkirche/ Weltmission durch Kenia. Ein Interview über die Solidaritätsreise in das afrikanische Land, zu dem es viele Verbindungen mit der Erzdiözese Köln gibt.

Bahai: Die interreligiöse Religion

In rund 190 Ländern gibt es Anhänger der Bahá’i-Religion. Zwischen sechs und sieben Millionen sind es insgesamt, davon einige Tausend in über 900 Städten und Gemeinden Deutschlands. Die Faszination dieser ursprünglich aus dem Iran entstandenen Religion liegt für viele ihrer Anhänger vor allem in einem Wort begründet.

Hoch, höher, Ziteil

Sie ist mit über 2400 Metern über dem Meeresspiegel die höchstgelegene Wallfahrtskirche Europas und wer sie besuchen und den atemberaubenden Ausblick genießen will, sollte am besten ein erfahrener Bergwanderer sein.

Das Blut Christi in einer Kirche

Die Heilig Blut-Basilika in Brügge beherbergt eine ganz besondere Reliquie, die Jahr für Jahr tausende Besucher in die belgische Stadt lockt - eine blutige Reliquie.

"Alles hat seine Zeit"

Marc Metzger ist Moderator, Musiker und Büttenredner. Seit 30 Jahren steht er auf der Bühne, temperamentvoll und voller Energie. Aber Marc Metzger hat auch andere Seiten - viele.

Martin Luther-Denkmal vor der Frauenkirche in Dresden (c) picture alliance_Winfried Rothermel

"Für die Schrift"

500 Jahre Reformation feiert die evangelische Kirche in diesen Tagen. Der Protestantismus steht als Überbegriff für eine ganze Reihe unterschiedlicher Gruppen, deren gemeinsame historische Wurzeln alle in der Reformation liegen.

Einsatz für den Nächsten

Die Fokolar-Bewegung ist eine in 182 Ländern vertretene Bewegung, die sich für Einheit und Geschwisterlichkeit unter den Menschen einsetzt. Rund 141.000 Mitglieder engagieren sich weltweit vor allem für die Schwachen der Gesellschaft.

Das Bier aus der Bibliothek

Zurzeit feiern tausende Menschen in München das Oktoberfest und trinken Unmengen an Bier. Ein Klosterbier wie das aus der Abtei Marienstatt gibt es dort aber nicht - gebraut nach einem uralten Rezept, das jahrelang unentdeckt in der Bibliothek lag.

Das Pantheon in Rom

Die einen sagen: Es ist das bedeutendste Bauwerk der Antike überhaupt. Die anderen halten es für den großartigsten Rundbau des Altertums. Eines ist sicher: Es ist absolut einmalig und seit 1500 Jahren eine katholische Kirche - das Pantheon in Rom.

Die satanischen Verse

Kaum ein Roman hat jemals eine derart große Diskussion ausgelöst wie "Die satanischen Verse" des indisch-britischen Schriftstellers Salman Rushdie. Aber warum?

Bruder-Klaus-Feldkapelle (c) Robert Boecker

Bruder Klaus in der Eifel

Die Bruder-Klaus-Feldkapelle ragt wie ein Monolit in den und wer einmal bei Sonnenschein dort war, wird das Licht im Innenraum so schnell nicht vergessen. Es ist wirklich ungewöhnliches Bauwerk, das der Schweizer Architekt Peter Zumthor im Auftrag des Wachendorfer Ehepaars Trudi und Hermann-Josef Scheidtweiler gebaut hat.

Der Aachener Dom

Er ist Wallfahrtskirche und Weltkulturerbe. Alle sieben Jahre machen sich Pilger aus aller Welt zur Aachenfahrt auf, um die vier textilen Reliquien aus dem staufischen Marienschrein im Aachener Dom zu bewundern.

Das Kloster auf dem "zersägten Berg"

Wer von Barcelona aus etwa 40 Kilometer nordwestlich in die Berge fährt, wird es irgendwann entdecken - das Benediktinerkloster Santa Maria mit seiner beeindruckenden Basilika. Von 1559 bis 1592 wurde es hinein gebaut in ein gewaltiges Bergmassiv.

"Mein Respekt wächst jeden Tag"

Peter Füssenich ist seit Januar 2016 Dombaumeister am Hohen Dom zu Köln. Der studierte Architekt und gebürtige Bonner hat sich seinen beruflichen Lebenstraum verwirklicht. Wir haben nachgefragt.

Mehr als "nur" ein Archiv

Er ist einer der sagenumwobensten Orte überhaupt. Ins Geheimarchiv des Vatikan kommt man nur mit Empfehlung. Teil 2 gibt einen Einblick in ein Archiv, das Historiker auch "Schatzkammer" nennen.