(c) Robert Boecker

DJ Ötzi: „Der Dom hat mich sehr beeindruckt“

  • 15.10.18 09:50
  • Martin Mölder
  •   Kurz und Knapp

Wir treffen uns an der Kreuzblume vor dem Domforum in Köln. Gerhard Friedle ist eigentlich müde, hat nur zwei Stunden geschlafen nach seinem Auftritt am Abend zuvor beim Oktoberfest in München. Und nach unserem Gespräch geht es direkt weiter nach Amsterdam und danach nach Berlin. Aber Gerry, der direkt zum „Du“ übergeht, freut sich auf diesen Termin, denn es geht heute nicht in erster Linie um seinen Erfolg, seine Hits und Millionen verkaufter Tonträger, sondern um eine ganz andere Seite des Sängers und begnadeten Live-Performers auf der Bühne. Es geht um den gläubigen Gerry, den Pilger, den nachdenklichen, spirituellen Menschen Gerhard Friedle. Matthias Deml, der Pressereferent der Dombauhütte Köln ist auch da und beginnt direkt nach der Begrüßung, Gerhard Friedle die Bezüge des Doms zum heiligen Jakobus zu erklären, auf dessen Spuren Gerry Friedle zweimal über den Camino Porutugues nach Santiago de Compostela gepilgert ist. Einmal mit einer Schwester, beim zweiten Mal mit seiner Frau. Ich begleite die beiden zur Jakobuskapelle, die jetzt Maternuskapelle heißt. Dort ist der heilige Jakobus gleich mehrfach zu sehen – auf dem Altar und in den Kirchenfenstern, immer mit der Jakobsmuschel um den Hals.

Der Gang unter dem Schrein hindurch

Sichtlich bewegt ist Gerry Friedle als er, wie es Tradition ist bei der Domwallfahrt, unter dem Dreikönigenschrein, auf dem der heilige Jakobus ebenfalls abgebildet ist, hergehen darf. „Das ist ein wirklich besonderer Moment für mich“, sagt er später beim Interview, das in der kommenden „SommerZeit 2019“, dem Magazin des Erzbistums Köln, Anfang Juni erscheinen wird. Nachdem der Sänger im Dom eine Kerze aufstellt und anzündet, betet er ganz für sich im Mittelschiff der Kathedrale. Es wird ein besonderes Interview – für mich und für Gerry Friedle. „Danke“, sagt er danach, „ich habe dir eben Dinge erzählt, die ich noch nie einem Journalisten erzählt habe. Mich hat aber auch noch nie einer danach gefragt“. Ich habe zu danken für ein besonderes Treffen, ein besonderes Gespräch mit einem zutiefst spirituellen Jakobus-Pilger.

Konzert in der Live Music Hall

Am Sonntag, 21.10.2018 ist DJ Ötzi im Rahmen seiner aktuellen Solo-Tournee „Gipfeltreffen – das große Bergfest Köln“ in der Live Music Hall. Rest-Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

SommerZeit 2018 (c) Robert Boecker

Lesen Sie hier die aktuelle Ausgabe der SommerZeit 2018.

Zur SommerZeit 2018 »