(c) Pixabay

Zurück in den Alltag – Tipps nach dem Urlaubsende

  • 05.09.22, 15:24
  • Martin Mölder

1.      Routine – das A & O 

Wir Menschen sind nun mal Gewohnheitstiere, deshalb ist ein gut durchgetakteter Tag, der viel Routine birgt, die beste Art und Weise möglichst Stress zu vermeiden und produktiv zu sein. Ich versuche deshalb beispielsweise jeden Abend um die gleiche Uhrzeit ins Bett zu gehen und morgens um die gleiche Uhrzeit aufzustehen. Daneben teile ich mir eine genaue Arbeits- und Lernzeit, Gebetszeit, Freizeit etc. ein. Klar kann man sich nicht immer 1:1 daranhalten, aber eine gewisse Routine verhilft mir deutlich mehr zu schaffen, als ohne Plan und Ziel den Tag zu durchlaufen. 

2.      Morgen- und Abendgebet 

Für mich ist es sehr hilfreich den Tag mit Gott anzufangen und auch wieder zu beenden. Das erinnert mich immer daran, dass ich eine Stütze habe, abgeben kann und mich nicht um alles alleine kümmern muss – was aber nicht heißt, dass ich nicht 100% geben muss, um voranzukommen. 

3.      Sonntag – Ruhetag 

Seit einigen Jahren halte ich mich konsequent daran, sonntags nichts zu arbeiten und auch nichts im Haushalt zu machen. Selbst als wir in unser neues Haus umgezogen sind und einige Wochen im Chaos gelebt haben, wurde am Sonntag nichts getan. An diesem Tag tankt man somit wirklich immens Kraft für die Woche. 

4.      Sport und Ernährung 

Im Urlaub gehört es irgendwie dazu sich mehr zu gönnen als sonst. Sei es gutes (oft ungesünderes) Essen, mehr Süßes oder öfters ein Gläschen Wein. Im Alltag ist das oft kontraproduktiv. Deshalb habe ich einen Tag in der Woche, an dem ich mir mehr erlaube – aber ansonsten versuche ich mich möglichst gesund zu ernähren, keinen Alkohol zu trinken und feste Zeiten für Sport einzuteilen.

5.      Hobbies und Freizeit

Trotz Alltag – gefüllt mit Arbeit, To-Dos und Sonstigem, sollten auch unsere Hobbies beziehungsweise eine kleine Entspannungszeit nicht zu kurz kommen. Sich jeden Tag mindestens 20 Minuten dafür zu nehmen, bekommt man fast immer hin und dadurch wird man im Endeffekt noch produktiver.

SommerZeit 2022 (c) Robert Boecker

Lesen Sie hier die aktuelle Ausgabe der SommerZeit 2022.

Zur SommerZeit 2022 »