Diese animierte Themenliste kann leider nicht angezeigt werden. Zur Darstellung benötigen Sie Adobe Flash Player©.

Suchen & Finden

 
Kontakte Prävention

Manuela Röttgen
Präventionsbeauftragte Referentin Kinder- und Jugendschutz
Kontaktformular

Petra Tschunitsch
Referentin schutz- oder hilfebedürftige Erwachsene
Kontaktformular

Sabine Gillwald
Sachbearbeiterin Veranstaltungs-
organisation
Kontaktformular

Nina Mahner
Sachbearbeiterin
EFZ-Büro
Kontaktformular

Telefonisch erreichen Sie uns unter:
0221 1642-1500

 

Postanschrift
Erzbistum Köln - Generalvikariat

Hauptabteilung Seelsorge
Abteilung Bildung und Dialog

Prävention im Erzbistum Köln


Marzellenstr. 32
50668 Köln


praevention@erzbistum-koeln.de

Beratungsstellen für den Fachbereich schutz- oder hilfebedürftige Erwachsene

 

Beratungsstelle des Diözesan-Caritasverbandes

Katholische Ehe- Familien- und Lebensberatungsstellen
 

 

Gewaltlos.de - Beratung für Mädchen und Frauen

Gewaltlos.de ist ein Beratungsangebot für Mädchen und Frauen, die Gewalt erfahren haben. Die Beratung findet ausschließlich im Internet statt. Jede Frau darf anonym bleiben, wenn sie dies möchte. Zentrales Medium ist ein Chat, der von den Beraterinnen bei gewaltlos.de betreut wird. Die Chatzeiten werden in den wöchentlichen chatnews bekannt gegeben. Die Beratung findet in öffentlich nicht zugänglichen Einzelchats statt.
Darüber hinaus werden Fragen und Themen in einem Forum besprochen. Auch hier gibt es einen öffentlich zugänglichen und einen geschützten Teil.
www.gewaltlos.de

 

 

Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen 

Barrierefrei und mit Beratung für Hörgeschädigte
365 Tage im Jahr, rund um die Uhr erreichbar: Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Unter der Nummer 08000-116016 und via Online-Beratung können sich Betroffene, aber auch Angehörige, Freunde sowie Fachkräfte anonym und kostenfrei beraten lassen.
www.hilfetelefon.de

 

Frauenberatungsstellen  + Frauennotrufe in NRW

Die Frauenberatungsstellen in NRW sind Fachstellen für Frauen, die von physischer, psychischer, ökonomischer und sexualisierter Gewalt betroffen sind. Auf der Homepage des Dachverbandes Frauenberatungsstellen NRW e.V. sind Frauenberatungsstellen in ganz NRW gelistet.

Frauenberatungsstellen-nrw.de

Auch die Homepage der Frauennotrufe NRW listet ihre Beratungsstellen für Frauen in NRW auf. Hier kann Beratung, Begleitung, Krisenintervention,  Psychotrauma-Arbeit und andere Hilfen in Fällen von sexualisierter Gewalt  angefragt werden. 

Frauennotrufe-nrw.de

 

 

Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt e. V.

Die Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt ist eine Fachberatungsstelle für Opfer sexualisierter Gewalt aus der Region Bonn / Rhein-Sieg. Das Angebot richtet sich an Betroffene, aber auch an Angehörige und Bezugspersonen sowie Fachkräfte.
Hier können Betroffene unmittelbaren Einzelfallhilfe in Form von Beratungen, Kriseninterventionen, psychosozialen Begleitungen und Traumabehandlungen erhalten. 

www.beratung-bonn.de

 

 

TelefonSeelsorge

Die Telefonseelsorge ist ein Angebot der beiden großen christlichen Kirchen. Die TelefonSeelsorge ist eine bundesweite Organisation. Rund 8.000 umfassend ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit vielseitigen Lebens- und Berufskompetenzen stehen Ratsuchenden in 105 TelefonSeelsorgestellen vor Ort zur Seite. Sie berät anonym und vertraulich.

www.telefonseelsorge.de

 

 

Pflegetelefon des Bundesfamilienministeriums

Das Pflegetelefon des Bundesfamilienministeriums beantwortet Fragen und weiteres rund um die Themen Pflege und Hilfe im Alter. Dies geschieht anonym und vertraulich, mit konkreten Hilfestellungen für Ihre individuelle Situation und als Lotse zu möglichen Angeboten vor Ort

www.wege-zur-pflege.de

 

 

Bundesarbeitsgemeinschaft der Krisentelefone, Beratungs- und Beschwerdestellen für alte Menschen

Hier sind bundesweit konkrete Rufnummern von Krisetelefonen zu finden. Ziel der Bundesarbeitsgemeinschaft ist die Verbesserung der Lebenssituation alter Menschen. Hierzu gehören die Verringerung von Missständen und die Bewältigung von Gewaltsituationen im häuslichen Umfeld und in der Pflege.

www.beschwerdestellen-pflege.de/

 

 

Psychologische Online-Beratung für pflegende Angehörige

Pflegen-und-leben.de ist eine psychologische Online-Beratung für pflegende Angehörige, aber auch für Freunde und Nachbarn, die pflegebedürftige Menschen im häuslichen Umfeld versorgen. Alle pflegenden Angehörige, die gesetzlich krankenversichert sind, finden hier persönliche Unterstützung und psychologische Begleitung bei seelischer Belastung durch den Pflegealltag - anonym, kostenfrei und datensicher.

www.pflegen-und-leben.de

 

 

Paula e. V. Köln - Beratungsstelle für Frauen ab 60

Paula e.V. ist eine Beratungsstelle für Frauen ab 60 Jahren und bietet psychosoziale Beratung und Therapie für Frauen aller Nationalitäten, mit und ohne Behinderung. Sie richtet sich an Frauen, die in der Vergangenheit Traumata und Gewalt erlebt haben und sich heute noch dadurch belastet fühlen. Paula e.V. bietet auch Frauen Beratung, die aktuell unter Gewalt oder anderen traumatischen Erfahrungen leiden.
www.Paula-ev-köln.de

 

 

Zentrum Selbstbestimmt leben - Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung

Das Zentrum für Selbstbestimmt leben ist eine Beratungsstelle, die nach dem Ansatz des Peer Counseling arbeitet, das heißt behinderte Menschen beraten behinderte Menschen.
www.zsl-koeln.de