Köln – Domforum – Vortrag – Jüdisch-Christliche Begegnungen

19. Oktober 2022 19:30

Durchführung:

Prof. Dr. Clara Meyer-Schlenkrich, Historisches Seminar, Abt. für westfälische Landesgeschichte, Universität Münster

Mit den Progromen von1096 und 1349 wurde die jüdische Gemeinde Kölns im Mittelalter von Verfolgungen heimgesucht, die angesichts der Kaltblütigkeit und der Gleichgültigkeit der christlichen Umwelt bis heute Entsetzen hervorrufen. Auch die Jahrhunderte dazwischen darf man sich nicht nur friedlich und unbeschwert vorstellen, angefangen von alltäglichen Diffamierungen bis hin zu gewalttätigen Übergriffen. Trotzdem gibt es auch Indizien für ein positiv besetztes Zusammenleben der Religionen: Der Vortrag will ihm am Beispiel der Kölner Schreinsbücher nachgehen, die bislang vor allem als Quelle für die Rekonstruktion der Topographie und Baugestalt des jüdischen Viertels im Herzen der Altstadt bekannt sind. Mit der jüngeren Forschung lassen sie sich auch daraufhin befragen, wie man sich die Kommunikation und Kooperation zwischen jüdischen und christlichen Nachbarn rund um St. Laurenz vorstellen darf.

Veranstalter: Kath. Bildungswerk Köln und Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Veranstaltungsort:

Domforum
Domkloster 3
50667 Köln