Köln - Domforum - Jüdisch-christliche Begegnungen

25. August 2022 19:30

Durchführung:

Dr. Susanne Urban, Recherche- und Informationsstelle Antisemitimus Hessen (RIAS Hessen) am Demokratiezentrum Hessen

Die jüdischen Gemeinden in Spyer, Worms und Mainz (SchUM) bildeten seit dem späten 11.Jh. einen einzigartigen Gemeindeverbund. Die SchUM-Gemeinden versuchten, ihre Erfahrungen während der Kreuzzüge ab 1096 und in späteren Verfolgungen zu verarbeiten. Es entstanden liturgische Dichtungen, die sich mit den Opfern, aber auch der Frage nach Gottes Abwesenheit in diesem Massaker befassten. Es entwickelten sich Diskussionen um rituelle Reinheit und es entstanden mystische und asketische Strömungen. Die Blüte der SchUM über die Kreuzzüge, jüdische Reaktionen bis hin zu den Pestpogromen. Dabei stehen die jüdische Kreativität und jüdische Antworten auf diese Erfahrungen im Zentrum.

Veranstalter: Kath. Bildungswerk Köln und Kölnische Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Veranstaltungsort:

Domforum
Domkloster 3
50667 Köln