Köln – *** VERANSTALTUNG ABGESAGT ***

6. April 2020 19:30

Referent/in:

Prof. Dr. Markus Schulze, Professor für Dogmatik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar

Aufklärung – so betont es der evangelische Theologe und Religionsphilosoph Richard Schröder – hat es nur gegeben, wo es zuvor eine bestimmte Art der Scholastik und somit der Reflexion auf Thomas von Aquin gegeben hat. Das hat damit zu tun, wie der Aquinate den Glauben konzipiert. Glaube ist nach ihm – wenigstens bei erwachsenen Menschen – ohne reflektierte Rationalität nicht möglich. Wer also auf selbständiges Denken und rationale Vergewisserung setzt, braucht den Glauben nicht zu fürchten – und umgekehrt.

Bei allem Gespür für geistesgeschichtliche Unterschiede soll an diesem Vortragsabend deutlich werden, warum die Beschäftigung mit Thomas von Aquin sich auch heute lohnt.

*** VERANSTALTUNG ABGESAGT ***

Veranstalter:

Katholisches Bildungswerk Köln