Start Kontakt Sitemap
  • Medienzentrale
    des Erzbistums Köln

Medienzentrale des Erzbistums Köln

Die Medienzentrale ist eine Service-Agentur für die Kommunikation mit und über Medien und kompetenter Ansprechpartner im Kontext der Medienarbeit mit dem Schwerpunkt Film.

Die qualifizierte Beratung für den Einsatz von Medien in der Seelsorge, Schule oder im Bereich der Weiterbildung, die Durchführung eigener und Unterstützung fremder Filmveranstaltungen sowie ein gut sortiertes Verleihangebot von Medien und Technik gehören zur Kernaufgabe der Fachstelle.

 

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Vor 70 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit.

 

Zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus ist der 27. Januar seit 1996 in Deutschland als Gedenktag gesetzlich verankert.

 

Die Vereinten Nationen erklärten den 27. Januar im Jahr 2005 zum Internationalen Tag des Gedenkens für die Opfer des Holocaust.

 

Am 27. Januar 1945 wurden das Konzentrationslager Auschwitz und das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee befreit. Das Leiden der Befreiten war damit allerdings noch nicht beendet. Die Erlebnisse von Folter, Zwangsarbeit, Hunger, Trauer, Einsamkeit, Todesangst, Erniedrigung und anderem Leid wirken bei vielen ehemaligen Gefangenen bis heute nach.

 

Das Mindeste, das wir für die Ermordeten und Gequälten von Auschwitz und den vielen anderen Orten nationalsozialistischen Terrors tun können, ist, ihrer würdig zu gedenken. Daraus folgt auch die Verpflichtung zur Wachsamkeit und Sorge um menschenwürdige Lebensbedingungen für alle Menschen heute und in Zukunft.

Zum Erinnern, Gedenken und Mahnen finden Sie bei uns Medien zur Shoah. Sie können diese Medien bei uns ausleihen und im nichtgewerblichen Rahmen öffentlich vorführen.

 

Medien zur Shoah

Programmänderung - Die Mittagspause mit Kurzfilm

Programmänderung - die alternative Mittagspause in der Fastenzeit

Herzliche Einladung, die Mittagspause einmal anders zu verbringen: mit einem ausgesuchten Kurzfilm, der Themen des Lebens auf den Punkt bringt, eine andere Perspektive erlaubt und zur persönlichen Auseinandersetzung anregt.

 

An jedem Montag bis Donnerstag der Fastenzeit um 13 Uhr können Sie im DOMFORUM (gegenüber dem Kölner Dom) einen Kurzfilm sehen und darüber beim mitgebrachten Imbiss ins Gespräch kommen. Der Eintritt ist frei.

 

zum Programm

domforum.de

Flüchtlinge - Filmtipps und DVD-Sampler

DVD-Sampler Neue Nachbarn - erhältlich in der Medienzentrale

Flucht und Asyl - zwei der dringendsten Herausforderungen unserer Zeit. Für das Erzbistum Köln hat Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki die Hilfe für Flüchtlinge zur prioritären Aufgabe erklärt. Die Aktion Neue Nachbarn fördert und vernetzt das Engagement.

 

Bei uns finden Sie Filme, die für die Situation von Flüchtlingen sensibilisieren, Gründe dafür nennen, warum so viele Menschen auf der Flucht sind und Möglichkeiten der Hilfe aufzeigen.

 

NEU: Auf dem DVD-Sampler "Neue Nachbarn" bieten wir Ihnen die Kurzfilme "Sores und Sirin" und "Wie ein Fremder" sowie den Dokumentarfilm "Gestohlene Jahre" zum Kauf an. Wie unsere Leihmedien ist auch dieser Sampler mit den Rechten zur nichtgewerblichen öffentlichen Vorführung innerhalb des Gebietes des Erzbistums Köln ausgestattet. Sie können den Sampler zum Preis von 5,- Euro zzgl. Versandgebühren in der Medienzentrale bestellen.

 

Selbstverständlich finden Sie in der Medienzentrale auch Medien, die Sie für die unmittelbare Arbeit mit Flüchtlingen nutzen können.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

 

DVD-Sampler Neue Nachbarn (Kauf-DVD inkl. Vorführrechte)

Filmtipps zu Flucht, Asyl und Menschenrechten

Aktion Neue Nachbarn: Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln

UNHCR: Infos zur Situation von Flüchtlingen, Asylsuchenden und Binnenflüchtlingen

Islam in Europa: wir sitzen im selben Boot

DVD Blüh im Glanze - Signatur: GS7.1-21-1154

Seit Jahren erfreuen sich sonderbar feindselige Debatten über die Zugehörigkeit des Islam zu Europa großer Popularität. Aktuell schüren Demonstrationen Pogromstimmung gegen Muslime. Dabei vereinnahmen selbsternannte Retter des Abendlandes auch sogenannte "christliche Werte", die sie von einem Klischeebild des Islam abzugrenzen suchen.

 

Entgegen solcher Anfeindung und Pauschalisierung möchten wir darauf hinweisen, dass Islam nicht Islamismus ist, dass das friedliche Zusammenleben verschiedener Religionen sowohl möglich als auch gewinnbringend ist und dass der Respekt unter den Religionen sowohl vom Menschenrecht auf Religionsfreiheit als auch vom christlichen Gebot der Nächstenliebe eingefordert wird.

 

Um mehr über unsere Schwesterreligion zu erfahren, finden Sie in unserer Medienliste "Islam" Film- und weitere Medientipps zur Religion und zum vielfältigen Leben des Islam.

 

Medien zum Islam

NEIN zu Antisemitismus! Für das Miteinander der Religionen und Weltanschauungen!

DVD Junge Juden in Deutschland - Signatur: GR13.6-31-392

Am 2.11.2014 wurde ein jüdischer Tourist im Kölner Hauptbahnhof überfallen, beschimpft und ausgeraubt. Diese und viele weitere erschreckende Meldungen über judenfeindliche Gewalt in Deutschland, u.a. als pauschalisierende Reaktion auf den Israel-Palästina-Konflikt, verlangen ein klares Statement: Wir als Katholische Kirche stellen uns entschieden gegen jede Form von Antisemitismus! Im Angebot der Medienzentrale finden Sie eine Reihe von Medien, die den geschwisterlichen Dialog zwischen den Religionen fördern können.

 

Neu im Angebot haben wir zwei Dokumentationen zum aktuellen Antisemitismus in Deutschland: "Typisch Jude" und Antisemitismus heute

 

Medien zum Judentum

Medien zur Shoah - mit 2 Dokumentationen zu aktuellem Antisemitismus!

domradio.de: Überfall auf jüdischen Touristen im Kölner Hauptbahnhof

domradio.de: Informationen zum Antisemitismus in Deutschland

katholisch.de: Bischöfe und Politiker stellen sich gegen Antisemitismus in Deutschland

Familie: diskutieren Sie mit!

Familie ist spannend. Film auch. Die Themen Ehe und Familie werden seit einiger Zeit öffentlich kontrovers diskutiert. Die außerordentliche Bischofssynode zur Familie hat die Diskussion in der Katholischen Kirche eröffnet. Dazu bieten sich Filme besonders an: Familie spielt in fast jedem Spielfilm eine wichtige Rolle. Unsere Arbeitshilfe "Familie im Film" bereitet sieben Spiel- und Kurzfilme didaktisch auf, die verschiedene Facetten des breiten Themenfelds beleuchten.

 

 

Die Filme: "Bin ich sexy?" - "Weiter als der Mond" - "Wasp" - "Susanne Kitzelmann"

"Jenseits der Stille" - "Paris, Texas" - "Früchte des Zorns"

 

Film-Arbeitshilfe "Familie im Film"

Dt. Bischofskonferenz: Infos zur außerordentlichen Bischofssynode

Ehe- und Familienpastoral im Erzbistum Köln: Infos zur Familiensynode

domradio.de: Beiträge zur Familiensynode

Die Medienzentrale kompakt

Unsere Öffnungszeiten

Mo  10 bis 13 Uhr + 14 bis 17 Uhr

Di   geschlossen

Mi   10 bis 13 Uhr

Do  10 bis 13 Uhr + 14 bis 17 Uhr

Fr   10 bis 13 Uhr

Ansprechpartner

Rainer Nau
Beratung & Verleih

 

Matthias Ganter
Beratung & Verleih
Redaktion

 

Peter Müller
Technik

 

Birgit Rath
Sekretariat/Sachbearbeitung

 

Jürgen Pach
Leitung

 

Tel.: 0221 1642 3333
Fax: 0221 1642 3335

E-Mail: medienzentrale@erzbistum-koeln.de

 

Nutzen Sie auch unsere digitale 24h Bestellannahme unter der Nummer 0221 1642 3332