Start Kontakt Sitemap

Bild der Patronin bzw. Apostola apostolorum in der Kapelle des Bonner Mentorats

Der Bildhauer Klaus Simon erschuf dieses Bild in einer Art "Andy-Warhol-Technik". Es wurde bei der Semestereröffnung im Bonner Mentorat durch Prof. Gerhards enthüllt und gesegnet. Das Bonner Mentoratsteam bedankt sich bei allen, die den Prozess zur Anschaffung des Bildes begleitet und unterstützt haben!

Kirchliche Studienbegleitung

Das Mentorat für Laientheologinnen und -theologen

Das Erzbistum Köln und das Bistum Aachen begleiten die Ausbildung der Theologiestudierenden in Bonn, die den Beruf der Pastoralreferentin bzw. des Pastoralreferenten anstreben oder die als Theologin und Theologie in einem anderen kirchlichen oder gesellschaftlichen Feld arbeiten oder um Religionslehrer/in zu werden. Der Ort der Begleitung ist das Mentorat in Bonn.

 

Ziele der Begleitung sind:


• die Förderung und Entfaltung einer ganzheitlich-personalen Identität
• die Förderung und Entfaltung einer das Leben und die berufliche Tätigkeit tragenden Spiritualität
• die Auseinandersetzung und Klärung in der Berufsfrage, Entwicklung erster berufspraktischer Befähigungen

 

Das Mentorat in Bonn, eine gemeinsame Einrichtung der beiden (Erz-)Bistümer Köln und Aachen, bietet hierzu die Räumlichkeiten in der Bonner Rathausgasse und Personen, die während des Studiums Zeit für die Studierenden haben, studienergänzende Angebote machen und in Bezug aufs erste berufsvorbereitende Jahr Kompetenzausbildungen anbieten!


Für Studierende mit dem Berufsziel Religionslehrerin und -lehrer wird auf die studienbegleitenden Angebote des Mentorats hingewiesen. Näheres ist unter „Die Mentorate für Lehramtsstudierende“ zu entnehmen.

Die Mentorate für Lehramtsstudierende

Der Religionsunterricht sieht sich heute in einer immer stärker werdenden Aufgabe, Kindern und Jugendlichen eine Beziehung zum Glauben zu ermöglichen. Aufgrund der veränderten religiösen Situation in vielen Familien und Pfarrgemeinden, sind es die Religionslehrerinnen und -lehrer, die für ihre Schülerinnen und Schüler zum wichtigen (und manchmal einzigen) Gesprächspartner in Glaubens- und Lebensfragen werden – im Unterricht wie auch außerhalb. Die Religionslehrerinnen und -lehrer wurden in einem Fachbeitrag sogar als neue kirchliche „Frontgroup“ bezeichnet.

 

Für Religionslehrerinnen und -lehrer ist der Glaube nicht nur Gegenstand des Unterrichts, sondern auch eigener Standpunkt, so dass die eigene Persönlichkeit in besonderer Weise herausgefordert ist. Deshalb bietet das Erzbistum Köln den Studierenden mit dem Berufsziel Religionslehrerin und -lehrer mit den Mentoraten in Köln, Bonn und Wuppertal (als den Hochschulstandorten mit Lehramtsstudiengängen im Fach „Katholische Theologie”) und ihren Programmen eine spezielle kirchlich verantwortete Studienbegleitung an, die helfen soll, die notwendigen Kompetenzen zu erwerben.


Um sich möglichst früh auf die kirchliche Beauftragung für den Religionsunterricht vorzubereiten, ist es notwendig, sich neben dem fachwissenschaftlichen und didaktischen Lernen an der Universität studienbegleitend mit den kirchlichen Anforderungen an Religionsunterricht und Religionslehrerinnen und -lehrer auseinander zu setzen und die Begleitung auf dem eigenen Glaubensweg zu suchen.

 Die Mentorate für Lehramtsstudierende in Köln, Bonn und Wuppertal möchten hier Partner sein.

 

Um die Bedeutung der Kirchlichen Studienbegleitung zu unterstreichen sind im Konzept „Kirchliche Studienbegleitung für angehende katholische Religionslehrer/innen im Erzbistum Köln“ (PDF) verpflichtende Elemente benannt:

 

• Teilnahme an der Missio-Informationsveranstaltung
• Teilnahme am Orientierungsgespräch mit dem/der Studienbegleiter/in
• Teilnahme an der Einführungsveranstaltung zur christlichen Spiritualität
• Teilnahme an einer mehrtägigen Veranstaltung wie Exerzitien, Besinnungstagen o.ä.
• Erfahrungen in einem kirchlichen Praxisfeld
• Teilnahme am Abschlussgespräch

 

Mit dem Studienbegleitbrief, der beim einführenden Orientierungsgespräch überreicht wird, werden die verbindlichen Elemente der Mentoratsbegleitung nachgewiesen.

Voraussetzung für die Erteilung des katholischen Religionsunterrichts sind die staatliche Lehrbefähigung und eine Bevollmächtigung durch die Kirche. Die Abteilung Schulische Religionspädagogik und Katholische Bekenntnisschulen des Erzbistums Köln erteilt auf Antrag und beim Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen (inklusive Studienbegleitbrief) die notwendige Kirchliche Bevollmächtigung.

 

Nähere Informationen

Mentorat Bonn

Rathausgasse 7a 53111 Bonn T 02 28 - 69 04 57 F 02 28 - 69 06 92

Mentorat Köln

Berrenrather Str. 127 50937 Köln T 02 21/4 76 92-0 F 02 21/4 76 92-21

Mentorat Wuppertal

Auer Schulstr. 11-13 42103 Wuppertal T 02 02/31908585 F 02 02/319085859