Panorama Köln

Bernhard Guski

Ein Überblick

Plastiken, Aquarelle, Zeichnungen


Ausstellungseröffnung: 10.12.2012, 19:00 Uhr
10. Dezember 2012 - 20. Februar 2013 ganztägig geöffnet
Maternushaus, Kardinal-Frings-Str.1, 50667 Köln

Arbeiten aus den unterschiedlichen Lebensphasen eines langen Künstlerlebens sind im Maternushaus versammelt. Bernhard Guski zeigt Plastiken von konzentrierter Eleganz und Eindringlichkeit, die klare Präsenz beanspruchen. Aquarelle bieten sich dar in ihrer leichten, fast schwebenden Farbigkeit. Die Arbeiten bewegen sich um den Menschen und seine Wahrnehmung. Er flaniert auf Straßen und Plätzen, besteigt Berge, verliert sich in die Weiten surreal anmutender Landschaften, als wäre er ein Teil von ihnen.
Der Konfrontation geht Bernhard Guski nicht aus dem Weg. In vielen Arbeiten stellt er sich dem Kreuz und wagt im Aquarell auch den verstörenden und schmerzenden Ausdruck. Die Bilder lassen eine intensive Auseinandersetzung erkennen mit der zentralen Frage des Menschen nach Leid und Erlösung. Guski gelingt ein neuer, beunruhigender Blick auf dieses große und alte Bildthema des Kreuzes.

 

Prälat Josef Sauerborn

Künstler-Union-Köln

Künstlerseelsorge im Erzbistum Köln Prälat Josef Sauerborn Marzellenstraße 32 50668 Köln T 0221 1642 1227 F 0221 1642 1226