Oberverwaltungsgericht NRW bestätigt Aufnahmevorrang Kath. Kinder an KGS


Im aktuellen Beschluss wird entgegen der Schulmail des MSW der Aufnahmevorrang bekenntnisangehöriger Kinder an Bekenntnisschulen vor allen anderen Kriterien ausdrücklich bestätigt.

 

Download des Beschlusses

 

 

-------------------------

 

Arabisch-deutscher Flyer für Flüchtlingseltern

Die KED ist ein Zusammenschluss christlicher Eltern, der als beim Kultusminister anerkannter Elternverband (im Sinne des Schulmitwirkungsgesetzes) die Grundsätze christlicher Erziehung und Bildung in der Schul- und Bildungspolitik zur Geltung bringen kann.

In einem arabisch-deutschen Flyer werden Eltern von Flüchtlingskindern, deren Kind an einer Bekenntnisschule eingeschult wird, die wesentlichen Informationen über die Schulart "Bekenntnisschule" (= KGS) übermittelt. Der Flyer kann über die KED im Erzbistum Köln bezogen werden.

 

 

Download des Flyers

 

 

Symposion in Zusammenarbeit mit der Ökumene-Kommission des Erzbistums Köln

Wer braucht (noch) einen (gnädigen) Gott?

Symposion in Zusammenarbeit mit der Ökumene-Kommission des
Erzbistums Köln - Sonntag, 17. bis Dienstag, 19. September 2017

 

Was Martin Luther im Kern bewegte, war die Frage nach Gott – nach einem gnädigen Gott. Die Gottesfrage bildet einen wesentlichen Impuls des reformatorischen Wirkens Luthers. Doch jede Epoche stellt ihre eigene Gottesfrage. Stand zur Zeit der Reformation der Mensch angesichts Gottes in Frage, so kehrte die Neuzeit und Moderne die Fragerichtung um: Wer ist Gott – angesichts des Menschen? Die Spät- bzw. Postmoderne relativiert diese neue Lesart weiter, insofern die Frage nach Gott nunmehr selbst fraglich, immer weniger plausibel, kaum mehr (lebens-)relevant erscheint.
Widerstreitende Gottesvorstellungen werden auch in der Gegenwart deutlich. So hat Luthers Frage bis heute nichts von ihrer Bedeutung verloren. Für die Kirchen im Jahr 2017 stellt die Frage nach Gott eine besondere Herausforderung dar. Statt sie zu spalten, kann sie sie verbinden und eine ökumenische Basis der Verständigung und der Verantwortung für christliches Zeugnis in heutiger Zeit sein

 

Orte:
Thomas-Morus-Akademie/Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg und Domforum, Köln

 

Datum 17. bis 19. September 2017

Jugendsynode 2018 - "Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsentscheidung"

Sehr geehrte Religionslehrerinnen und Religionslehrer,

 

unser Erzbischof Kardinal Woelki lädt alle Jugendlichen herzlich ein, ihre Fragen in die vom Papst ausgerufene Jugendsynode einzubringen!

 

Sehr gerne geben wir diese Einladung an Sie weiter, verbunden mit der Bitte zu erwägen, in welcher Weise Sie im Rahmen des Religionsunterrichts oder darüber hinaus die jungen Menschen auf dieses Angebot aufmerksam machen und zur Teilnahme anregen können.

Basis für diese Initiative ist die im Oktober 2018 anstehende Bischofssynode zum Thema „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsentscheidung".

 

Dem Erzbischof ist es ein großes Anliegen, die unmittelbare Rückmeldung der Jugendlichen aus seinem Bistum zu erhalten. „Die jungen Menschen sind unsere Zukunft. Wir müssen sie mitnehmen auf unserem Weg. Mir ist es daher sehr wichtig, zu hören, was unsere Jugend denkt", so der Kardinal.

 

Der Fragebogen aus dem Vatikan und die ergänzenden Fragen des Erzbistums Köln zur Jugendsynode sind online. Unter

www.jugend-macht-kirche.de können sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 29 Jahren an der Online-Befragung beteiligen.

 

·           Welche Sorgen und Nöte haben junge Menschen?

·           Spielt der Glaube in ihrem Leben noch eine Rolle?

·           Wozu fühlen sie sich in ihrem Leben berufen?

 

Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu bekommen, hat das Erzbistum Köln eine diözesane Kampagne ins Leben gerufen, in deren Rahmen der Fragebogen Aufschluss über die momentane Situation von Jugendlichen geben soll.

 

Neben dem Online-Fragebogen aus dem Vatikan (http://youth.synod2018.va/content/synod2018/it.html), der am 14. Juni freigeschaltet wurde, haben die Diözesanstelle für Berufungspastoral und die Jugendseelsorge im Erzbistum Köln in Kooperation ihren eigenen Fragebogen entwickelt (s.o.). Der Bistums-Fragebogen versteht sich als unterstützende Ergänzung zum Fragebogen aus Rom, der bislang lediglich auf Italienisch, Englisch, Spanisch, Französisch und Portugiesisch erschienen ist.

 

www.jugend-macht-kirche.de

https://survey-synod2018.glauco.it/limesurvey/index.php/147718  

http://youth.synod2018.va/content/synod2018/it.html

 

 

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an jugend@berufen.de

 

Die Materialkoffer zum Judentum und zum Sakrament der Taufe können in unserem Schulreferat ausgeliehen werden.

Materialkoffer zum Judentum
Materialkoffer zum Judentum

Materialkoffer zum Sakrament der Taufe

Materialkoffer zum Sakrament der Taufe