Start Kontakt Stellenbörse Sitemap

Kardinal Woelki zelebriert mit Kelch von Papst Paul VI.

Erzbistum Köln - Kölner Dom - Förderung der geistlichen Berufungen
1. Februar 2018; (pek180201-gad)

Kelch von Papst Paul VI.

Fotos ►

Kardinal Woelki zelebriert am 2. Februar 2018 mit einem Kelch von Papst Paul VI.

Köln. Zum Fest Darstellung des Herrn (Mariä Lichtmess) und dem „ Tag des geweihten Lebens“ findet am Freitag um 18:30 Uhr ein außerordentliches Pontifikalamt im Kölner Dom statt. Kardinal Woelki wird dabei einen Kelch von Papst Paul VI. verwenden, um Zeichen für die Förderung der geistlichen Berufungen und die Rogamus-Stiftung nach außen zu tragen.

 

Der Kelch geht nach dem Pontifikalamt auf Reisen in verschiedene Gemeinden des Erzbistums. Damit soll ein Symbol der Verbundenheit mit den vielfältigen Kirchen und Menschen im Erzbistum Köln gesetzt und auf die Förderung von Berufungen aufmerksam gemacht werden.

 

Die Rogamus-Stiftung wurde Anfang des Jahres von Kardinal Woelki ins Leben gerufen. „Der Tag des geweihten Lebens“ wurde 1997 von Papst Johannes Paul II. eingeführt. Der Tag findet jedes Jahr an Mariä Lichtmess statt, um die Wertschätzung von Orden und anderen Gemeinschaften geistlichen Lebens zu fördern.

Links:

Zurück

 

Pressekontakt

Erzbistum Köln
Newsdesk
Kardinal-Frings-Str. 1-3 50668 Köln T 0221 1642 3909 F 0221 1642 3990 newsdesk@erzbistum-koeln.de

Service und Kontakt

Service und Kontakt T 0221 1642 1411 F 0221 1642 3990 info@erzbistum-koeln.de