Start Kontakt Sitemap

Privater Rundfunk

Neben dem Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk gibt es seit 1989 in NRW auch den Privaten Rundfunk. 46 Lokalradios informieren täglich ihre Hörerinnen und Hörer über das örtliche und auch regionale Geschehen. Im Erzbistum Köln existieren elf Lokalradios. Es sind die Sender 'Radio Köln', 'Radio Berg', 'Radio Bonn/Rhein-Sieg', 'Antenne Düsseldorf', 'Radio Erft', 'Radio Leverkusen', 'Radio Neandertal', 'Radio NEWS 89,4', 'Radio RSG', 'Radio Wuppertal' und 'Radio Euskirchen'. Die Lokalradios in NRW erreichen rund ein Drittel der Radiohörerinnen- und hörer.


Der Bereich Lokalfunk koordiniert die Präsenz kirchlicher Themen in „Himmel und Erde“-lokal sowie „Himmel und Erde“-landesweit. Viele Berichte aus dem Erzbistum Köln werden auch über „Augenblick Mal“ ausgestrahlt. Produziert werden die Beiträge in den professionellen Hörfunkstudios der elf Medienwerkstätten, bei denen auch Bürgerfunk-Redaktionen aktiv sind. Diese berichten regelmäßig vertiefend über religiöse, soziale oder ökologische Themen.


Die Medienwerkstätten sind bei den jeweiligen Katholischen Bildungswerken angesiedelt. Neben der Redaktionsarbeit organisieren sie auch Schulradioprojekte. Das Referat Erwachsenen- und Familienbildung koordiniert und unterstützt diese Aktivitäten. In Kooperation mit Schulen werden zur Stärkung der Medienkompetenz mit Schülerinnen und Schülern Radioprojekte durchgeführt.


Zu dem Referat Privater Rundfunk gehört auch ein eigener kirchlicher Sender, das domradio. Es ist empfangbar über NRW-Kabel und -DigitalRadio (DAB), europaweit über Astra-Satellit DVB-S, im Raum Nahe über UKW 87,9, in Baden-Württemberg über Digital-Kabel DVB-C und weltweit über das Internet unter www.domradio.de. In Köln auf 101,7 MHz, in Pulheim auf 92,0 Mhz., in Fulda auf 99,2 MHz. Das domradio ist ein 24-Stunden-Programm und informiert über das kirchliche Geschehen im Erzbistum Köln aber auch über soziale, ökologische und familienbezogene Themen. Zudem begleiten religiöse Impulse das Programm.