Start Kontakt Sitemap

Kölner Offiziale seit 1848

Der Offizial ist der historisch älteste Beamte (daher der Name "officialis") des Bischofs. Die Reihe der Offiziale beginnt im Erzbistum Köln um 1250, der heutige Offizial ist der 81. namentlich bekannte Amtsinhaber. Als "vicarius iudicialis" steht der Offizial wie der Generalvikar unmittelbar an der Seite des Bischofs (die Reihe der Generalvikare beginnt übrigens erst um 1390, bis heute sind 60 Amtsinhaber bekannt). Daher ist das Offizialat keine Abteilung des Generalvikariats und auch keine angeschlossene Dienststelle; es führt seit je ein eigenes Siegel.

Nachdem das Erzbistum im Jahre 1801 zerteilt und im Jahre 1821 wiedererrichtet worden war, wurde das Kölner Offizialat mit Urkunde vom 26.12.1848 von neuem errichtet. Seitdem wurde das Amt des Offizials verliehen an:

 

Name
 
 
Geburts-,
Sterbe­jahr 
Priester-
weihe
Dom­kapitular
seit  
Offizial
seit
weitere Ämter
Nikolaus München
Dr.theol. et iur.utr.
* 1794
+ 1881
1817
1832
1848
   #
1852 Dompropst
Caspar Anton Heuser
Dr.iur.can.
* 1822
+ 1891
1844
1869
1886
 
Peter Kreutzwald
Dr.iur.utr.
* 1850
+ 1918
1876
1895
1892
1894 Generalvikar
Hermann-Joseph Schmitz
Dr.theol. et iur.can.
* 1841
+ 1899
1866
1883
1895
1893 Weihbischof
Ludger Pingsmann
Dr.theol.
* 1832
+ 1905
1855
1898
1900
 
Joseph Müller
Dr.theol.
* 1845
+ 1921
1869
1898
1905
1909 Weihbischof
und Domdechant
Arnold Steffens
Dr.theol. et Lic.iur.can.
* 1851
+ 1923
1876
1903
1921
 
Adolf Ott
Dr.theol. et phil.
* 1869
+ 1926
1892
1919
1923
 
Arnold Middendorf
Dr.theol. Dr.theol h.c.
* 1867
+ 1930
1891
1917
1926
1917 Dompropst
Christian Berrenrath
Dr.theol. et phil.
* 1857
+ 1941
1884
1921
1930
 
Heinrich Engels
* 1872
+ 1943
1897
1923
1937
 
Hubert Giertz
 
* 1884
+ 1966
1909
1943
1943
 
Carl Gielen
Dr.iur.can.
* 1900
+ 1987
1923
1948
1948
1960 Dompropst
Heinrich Flatten
Dr.theol. et phil.
* 1907
+ 1987
1934
1966
1976
 
Dr.iur.can. et iur.utr.
* 1917
+ 2002
1946
-
1987
1995 Ehrendomherr
Dr.iur.can.
* 1952
 
1977
2004
1995
2010 Offizial Limburg

# Infolge des Kulturkampfes war das Amt des Offizials von 1881-86 unbesetzt.

Quelle: Handbuch des Erzbistums Köln, 26. Ausgabe 1966, Bd. I, S. 68-77.