Start Kontakt Sitemap

Immer mehr Menschen in Deutschland befürworten die Anliegen und das Engagement der Hospizbewegung. Im Erzbistum Köln gibt es zahlreiche stationäre Hospize, Palliativstationen, Kinderhospize, Ambulante Hospizdienste und  Palliativdienste sowie über 8.000 ehrenamtlich Engagierten.

Neu angestoßen durch die Hospizbewegung hat sich unsere Gesellschaft wieder auf den Weg gemacht, das Sterben zu enttabuisieren, als eine Phase des Lebens kultiviert zu gestalten und zu begleiten. Unsere christliche Kultur, Sterbende und ihre Angehörigen nicht alleine zu lassen, findet in der Hospizbewegung neue Zustimmung und einen neuen Ausdruck.

Unser Referat unterstützt und fördert in diesem Kontext besonders die Hospizseelsorge und alle pastoralen Dienste, die sich in den Hospizinitiativen und in der Sterbebegleitung engagieren. Wir bieten darüber hinaus allen Berufen im Gesundheitswesen verschiedene Angebote zur Fortbildung in der Sterbe- und Trauerbegleitung. Hier arbeiten wir mit dem Diözesan-Caritasverband und vielen anderen Trägern kooperativ zusammen.


Nähere Hinweise auf Veranstaltungen und Seminare finden Sie direkt hier.! Mögen die folgenden Seiten Ihnen als erste Orientierung über unsere Arbeit dienen.
Weitergehende Fragen beantworten wir Ihnen gerne.

Ulrich Fink

Pastoralreferent

Diözesanbeauftragter Hospizseelsorge

Supervisor DGSv

Ansprechpartner

Sabine Burger-Biesenbach
T0221 1642 1549
F0221 1642 1556
Kontaktformular

Diözesantag Hospiz

Im Kölner Maternushaus fand am 21.April der Diözesantag Hospiz statt. Eingeladen waren über 350 haupt-, neben- und ehrenamtlich Engagierte in der Hospizarbeit. Veranstalter waren das Erzbistum Köln und der Diözesan-Caritasverband.
Das Thema des Tages war „Wohin mit unserer Trauer?“
Dazu wurden verschiedene Projekte vorgestellt.

Zu Gast im Hospiz Köln (Porz-Urbach)

Um die letzte Zeit auf Erden so lebenswert wie möglich zu gestalten, entscheiden sich viele Menschen dafür, in ein Hospiz zu gehen. Hier wird alles getan, damit die "Gäste" in Würde gehen können.