Videoportal "MedienTube" und Bilddatenbank

Bilddatenbank des Erzbistums Köln

In der Bilddatenbank finden Sie zahlreiche Bilder zu den verschiedensten Themen, die Sie kostenfrei für Ihre Zwecke nutzen können.

Die Bilder sind in Kategorien eingeteilt und verzweigen sich mit zunehmender Alben-Tiefe. Surfen Sie einfach drauf los oder nutzen Sie die Suche, um sich gezielt Fotos zu bestimmten Begriffen anzeigen zu lassen.

Sie könenn die Fotos für nicht kommerzielle Zwecke von dem Bildportal herunterladen. Eine Übersicht der Nutzungsbedingungen der Fotos finden Sie unter "Bildrechte & Nutzungsbedingungen", Abschnitt A, Punkt 2 und Abschnitt B.

> www.bilder.erzbistum-koeln.de

 

Videoportal "MedienTube"

Das Videoportal YouTube ist webweit bekannt. Die Medienzentrale des Erzbistums Köln hat – als eine der ersten kirchlichen Einrichtungen in Deutschland – eine Art katholisches YouTube gegründet: www.medien-tube.de. Hier können sich die Nutzer Videos anschauen und Audios/Podcasts anhören. Und damit die multimediale Plattform Medientube ständig wachsen kann, sind die Ehrenamtlichen und Mitarbeiter im Erzbistum Köln auch aufgerufen, eigene Videos oder Audios beizusteuern.

Es sind aktuelle und historische Medien, die unter www.medien-tube.de angeschaut und angehört werden können:

  • Trailer von Filmen aus dem Verleihprogramm der Medienzentrale,
  • alte Zeitschauen,
  • Sendungen aus den Radiowerkstätten des Bürgerfunks quer durch das Erzbistum oder
  • Produktionen aus den Pfarrgemeinden und Bildungseinrichtungen.

Wer kann MedienTube nutzen?

Was hat das alles mit meinem Arbeitsalltag zu tun, mag sich mancher vielleicht fragen. Medientube.de ist vor allem eine Kommunikationsplattform, mit der die katholischen Einrichtungen besser kooperieren können, beispielsweise Mitschnitte von Veranstaltungen oder Werbematerialien leichter austauschen können.

Diese Video- und Radioclips können auf den eigenen Seiten zudem eingebunden werden, um den eigenen Web-Auftritt interessanter zu gestalten. Es vereinfacht zudem die Medienarbeit, wenn Referenten oder Lehrer vorab in Filmtrailer aus dem Verleihprogramm der Medienzentrale schauen können.

Wie finde ich Medien auf MedienTube?

Sie können sich durch das gesamte Angebot von medientube.de über die Rubriken klicken oder über die Funktion „Suche" gezielt nach einzelnen Medien recherchieren. Sie können aber auch nach einer bestimmten Medienart suchen – Video, Audio, Foto, Dokument – oder ein bestimmtes Schlagwort eingeben. Um diese Funktionen zu nutzen, muss man nicht angemeldet sein.

Wie stelle ich Medien bei MedienTube ein?

Die multimediale Kommunikationsplattform ist so gut wie ihre Nutzer. Deshalb sind alle, die sich im Erzbistum engagieren, aufgerufen, ihre medialen Inhalte und Produktionen einzubringen. Dafür müssen Sie zunächst angemeldet sein. Wenn Sie ein Medium beisteuern möchten, füllen Sie das Dokument unter „Medien einreichen" (auf allen Seiten rechts unten in der Fußzeile) aus und laden das entsprechende Medium hoch. Dazu geben Sie Ihre Kontaktdaten und eine Kurzbeschreibung des Mediums an.

Die Dateien dürfen eine maximale Größe von 8 MB haben. Größere Dokumente müssen über Datenträger an die Medienzentrale verschickt werden, bitte füllen Sie trotzdem das Formular aus. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie auch über „Anleitung Medien einreichen" (unten auf den Seiten). Selbstverständlich können Sie auch Medien der Plattform auf Ihrer Website einbinden.

Wichtig: Bitte nur Medien anbieten, an denen Sie die Rechte besitzen oder die rechtefrei sind.