Sternschnuppen-Spiel

Film: Malte Goebel für EBK

Wenn die Menschen in den Himmel schauen, dann freuen sie sich aber auch über Sternschnuppen, die über den Himmel ziehen oder ‚vom Himmel‘ fallen.

7. Mai 2020

Mit Hilfe von Sonne, Mond und Sternen konnten sich die Menschen seit vielen tausend Jahren orientieren: Zeit und Ort lassen sich bestimmen, wenn man den Sternenhimmel sehen kann und das entsprechende Wissen hat. 

Wenn die Menschen in den Himmel schauen, dann freuen sie sich aber auch über Sternschnuppen, die über den Himmel ziehen oder ‚vom Himmel‘ fallen.

 

Du brauchst

  • 1 Schachteldeckel
  • 1 Pappe in gleicher Größe
  • etwas blaues Papier (oder blaue Farbe zum Anmalen)
  • 2 leere Dosen, gerne durchsichtig
  • Schere
  • Bleistift
  • Klebestift und Bastelkleber
  • einige Perlen, Goldtaler oder Cent-Stücke als ‚Himmelskörper‘

 

So geht's

Zeichne den Umfang deiner Becher auf den Schachtelboden.

Schneide so aus, dass ein kleiner Rand nach innen stehen bleibt: er ‚hält‘ nachher den Becher.

Nun lege deine Pappe unter die Schachtel und zeichne noch einmal zwei Kreise ein. Auch diese sind etwas kleiner als der vorherige Ausschnitt.

Stecke die Becher in die Öffnungen des Schachteldeckels und drücke sie fest.

Beklebe oder bemale die Pappe mit den kleineren Löchern. Dann schneide das Papier über den Löchern auf, so, wie du es auf dem Foto sehen kannst.

Klemme nun die beklebte oder bemalte Pappe in deinen Deckel und klebe die Kreis-Innen-Segmente an die Becher.

Nun suche dir ein paar Himmelskörper aus und lege sie auf deinen Sternenhimmel. 

Versuche, die Sternschnuppen zu sortieren: zum Beispiel alle gleichen in ein Loch, alle anderen in das andere. Oder in beide Löcher jeweils eines der doppelt vorhandenen Himmelskörper.

Ihr könnt auch zu zweit spielen…