Crowdfunding-Aktion FIT FOR FUTURE voller Erfolg

12. März 2021 pek210312-sam/kja

Bonn / Köln. 103.000 Euro sind das stolze Ergebnis der Spendenaktion FIT FOR FUTURE, bei der sich zwischen August 2020 und Januar 2021 sechs kirchliche Organisationen in NRW für die Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen eingesetzt und zu Spenden und Förderungen aufgerufen haben.

Kinder und Jugendliche ohne Zugang zu digitalen Geräten, werden schnell abgehängt. Eine Erfahrung, die nicht nur die pädagogischen Fachkräfte der Katholischen Jugendagenturen (KJA) Bonn, Köln und Wuppertal machen. Umso erfreulicher, dass das gesteckte Ziel der Aktion, 50.000 Euro und die Anschaffung von 200 digitalen Endgeräten für junge Menschen aus prekären Familien, bei weitem übertroffen wurde.

270 Tablets wurden bereits in den vergangenen Wochen an Kinder und Jugendliche in den Regionen der drei KJAs ausgegeben und weitere 200 Tablets können in Kürze angeschafft werden.

Schauspielerin Susanne Pätzold, die die Aktion FIT FOR FUTURE als Botschafterin unterstützte, zeigt sich von der Spendensumme begeistert: „470 Tablets! Das bedeutet für 470 Kinder und Jugendliche eine faire Chance auf Bildung und wirkliche Teilhabe im Pandemiealltag. Herzlichen Dank an alle, die zu dieser konkreten Hilfe beigetragen haben.“

FIT FOR FUTURE war eine gemeinsame Crowdfunding-Aktion des Diözesanrates der Katholiken im Erzbistum Köln und der KJAs Bonn, Köln und Wuppertal in Kooperation mit der „Aktion Neue Nachbarn“ des Erzbistums Köln, der Pax-Bank eG und dem Elektronikpartner Nelles aus Bornheim. Die Aktion hatte Kinder und Jugendliche aus den Regionen Altenkirchen, Bonn, Euskirchen, Köln, Remscheid, Rhein-Erft, Rhein-Sieg, Solingen und Wuppertal im Blick.