Religionsunterricht spielt wichtige Rolle bei der Glaubensvermittlung

3. Juni 2022 pek220603

Köln. 57 Reli­gions­lehre­rinnen und Reli­gions­lehrer haben im Rah­men eines feier­lichen Gottes­dienstes im Köl­ner Dom am Freitag, 3. Juni, von Weih­bischof Ansgar Puff ihre kirch­liche Bevoll­mächtigung, die so­genannte "Missio Canonica" erhal­ten. Die Ur­kunde ist neben der staat­lichen Lehr­befähi­gung die kirch­liche Grund­lage, um im Erz­bistum Köln an öffent­lichen und katho­lischen Schulen katho­lischen Religions­unterricht zu er­teilen.

Für ihr Engage­ment sprach Weih­bischof Puff den Religions­lehre­rinnen und Religions­lehrern seinen großen Dank aus. Auch die Haupt­abteilungs­leiterin Schule/Hoch­schule, Dr. Bernadette Schwarz-Boenneke, beton­te den ho­hen Stellen­wert, den die feier­liche Beauf­tragung der Reli­gions­lehre­rinnen und Reli­gions­lehrer ge­nießt: "Der Reli­gions­unter­richt ist oft der ein­zige Ort, an dem Kinder und Jugend­liche mit Gott und einem Le­ben aus dem Glau­ben in Begeg­nung kommen. Er führt die Kin­der ein in diese beson­dere Sicht auf die Welt, damit sie die Chance ha­ben, sich damit aus­einander­setzen und sich ent­scheiden zu können."

Der Gottes­dienst mit der Über­rei­chung der Urkun­den war der Höhe­punkt eines Be­sinnungs­tages aus An­lass der Ver­leihung der Missio Canonica. Nach dem Gottes­dienst fand im Mater­nus­haus noch ein Sekt­empfang statt, zu dem auch viele Ange­hörige hinzu­kamen.

Ins­gesamt un­terrich­ten im Erz­bistum Köln mehr als 5.100 ak­tive Lehr­kräfte mit kirch­licher Bevoll­mächtigung das Fach Katho­lische Reli­gions­lehre.

Hinweis für Journalisten:
Ein Foto von der Übergabe der "Missio Canonica" steht unter folgendem Link zum kostenlosen Download für die Berichterstattung zur Verfügung: https://mam.erzbistum-koeln.de/web/23007abba5810099/missio-canonica-2022/