SKF-Nähwerkstatt in Langenfeld produziert Stofflämmchen

2. Juni 2021 Newsdesk/NH
Zunächst werden 100 Lämmchen gefertigt.

Mit "Ela!" fördert die Aktion Neue Nachbarn, die Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln, ein Projekt, das Kindern in schwierigen Situationen Gehör schenkt und Ansprechpartner vermittelt. Die preisgekrönte Kinderbuchautorin Annette Langen, bekannt vor allem für ihre "Felix"-Bücher, schreibt dafür ermutigende Briefe von dem Lämmchen ELA!, das selbst aus einem fernen Land zugewandert ist. Nun gibt es ELA! auch als Stofftier. 

In den Briefen werden religiöse Vielfalt, interkulturelle Kompetenzen, Gewalt, Grundrechte und Kinderrechte thematisiert. Initiiert wurde das Projekt von Ingrid Forsting, der ehemaligen Integrationsbeauftragten der Aktion Neue Nachbarn für den Oberbergischen Kreis, und dem Jugendamt der Stadt Wipperfürth. 

ELA! entsteht in der Nähwerkstatt des SKF Langenfeld

Genäht wird das Stofftier in Langenfeld, in der Nähwerkstatt des Sozialdienstes Katholischer Frauen (SKF) Arbeit und Integration gGmbH.  Das Stoff-Lämmchen soll besonders Kita-Kinder ansprechen und Ela "greifbar" machen.  In den Briefen werden Themen wie religiöse Vielfalt, interkulturelle Kompetenzen, Gewalt, Grundrechte und Kinderrechte thematisiert. Initiiert wurde das Projekt von Ingrid Forsting, der Integrationsbeauftragten der Aktion Neue Nachbarn für den Oberbergischen Kreis, und dem Jugendamt der Stadt Wipperfürth. Die Kinder werden in den Briefen ermuntert, Ela zu antworten. Ein vorfrankierter Briefumschlag liegt bei. Diese Antworten werden dann von Mitarbeitern des Wipperfürther Jugendamtes bzw. der sich beteiligenden katholischen Einrichtungen des Erzbistums Köln, die die Briefe verschicken, gelesen und beantwortet. Jede interessierte Einrichtung stellt Personen zur Verfügung, die die Briefe an die Kinder verschicken und deren Antworten dann wiederum beantworten, um dadurch einen persönlichen Kontakt zu den Kindern aufbauen.

Lesung der Briefe von ELA!  

Eine Instagram-Lesung der ELA!-Briefe für Kinder findet am 16. Juni, um 16 Uhr, statt. Einen Live-Talk, ebenfalls bei Instagram, mit Annette Langen am 28. Juni, um 17 Uhr,  Im Vorfeld sind Kinder gebeten worden, Fragen an das Lämmchen zu stellen. So werden Fragen beantwortet wie: Geht Ela wieder zurück in ihre Heimat? Frisst sie nur Gras oder mag sie auch Eiscreme? Ist sie eine Freundin von Felix? 

Unter Instagram #caritasoberberg werden im Vorfeld Ankündigungen zum Live Talk gepostet, Frau Langen wird auf ihrem Account #Annette.Langen die Aktion re-posten.