Bundesweit – Adveniat-Eröffnung – Kollekte für Lateinamerika

29. November 2019 (pek191129-Adveniat/nh)

Freiburg/Köln. In der Weihnachtsaktion des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat geht es um die Verantwortung jedes Einzelnen angesichts von Unrecht und Armut in der Welt. „Friede! Mit Dir!“ lautet das Motto der diesjährigen Aktion. Es sei der „Appell an uns, Unfrieden wahrzunehmen und zu bekämpfen“, sagte der Freiburger Erzbischof Stephan Burger. In Freiburg wird die bundesweite Aktion am ersten Adventssonntag eröffnet. Höhepunkt ist die traditionelle Weihnachtskollekte für ganz Lateinamerika und die Karibik am 24. und 25. Dezember. Die Kollekte wird in allen katholischen Gottesdiensten und Krippenfeiern im Erzbistum Köln gesammelt.

Die diesjährige Aktion legt den Fokus darauf, dass sich die Welt durch Globalisierung und Digitalisierung immer mehr vernetzt. „Wir können vor Unterdrückung, Ausbeutung und Flüchtlingsdramen in unserem eigenen Haus nicht mehr die Augen verschließen“, so Erzbischof Burger. Diese Sichtbarkeit des Unrechts und das Bekenntnis „Mit Dir!“ rufe jede und jeden als Einzelperson, aber auch als Gemeinschaft in eine weltweite Solidarität. „Ob durch Verzicht auf Lebensmittel und Textilien zu Billigstpreisen oder durch das Engagement in der Obdachlosen- oder Flüchtlingshilfe. Ob durch Spenden oder den direkten Einsatz vor Ort.“

Adveniat-Geschäftsführer Pater Michael Heinz unterstrich, dass verantwortungsvolles Handeln in Deutschland Grundvoraussetzung sei, damit Friede unter den Menschen und mit der Umwelt Wirklichkeit werde. Denn „es sind unsere Konsumgewohnheiten, es sind unsere wirtschaftlichen Interessen, die Lateinamerika zum Lieferanten von Rohstoffen wie Erdöl, Gold und Kohle sowie von Agrarprodukten wie Soja, Palmöl und billigem Rindfleisch degradieren.“ Mit Verweis auf die Fridays-for-Future-Bewegung betonte er: „Es ist zwei vor zwölf. Wenn ein Leben in Frieden auf diesem Planeten in Zukunft möglich sein soll, müssen wir jetzt handeln.“

Weitere Informationen: www.adveniat.de. Die Eröffnung der bundesweiten Aktion im Freiburger Münster wird via Live-Stream bei domradio.de übertragen. Beginn ist am 1. Dezember 2019 um 10 Uhr.