Spenden – Ordensfrauen in Ghana – Ausbildung fördern

2. Januar 2020 missio, Newsdesk/akb

Am Montag, 6. Januar sammeln die katholischen Gemeinden im Erzbistum Köln für Afrika. Am Afrikatag 2020 wird unter dem Leitwort „Damit sie das Leben haben“ (Joh 10,10) die Arbeit einheimischer Ordensfrauen in Ghana unterstützt.

Kollekte für Ordensfrauen in Ghana

Eine von ihnen ist Schwester Irene aus Aiyinasi im Südwesten Ghanas: eine hartarbeitende Frau, eine Managerin, die eine Grundschule leitet, eine Lehrerin, die ihre Schützlinge in eine bessere Zukunft begleitet, eine Sozialarbeiterin, die ein offenes Ohr und ein großes Herz für die Nöte ihrer Mitmenschen hat. Sie teilt den Alltag der Menschen und öffnet Türen.

Schwesterngemeinschaften, die über keine internationalen Beziehungen verfügen, fällt es oft schwer, die Ausbildung  ihres Nachwuchses  zu  finanzieren. Mit Ihrer Spende und der Kollekte zum Afrikatag unterstützt missio die ärmsten Diözesen und Ordensgemeinschaften vor Ort in der Ausbildung von Priestern und Ordensfrauen. Die Afrikakollekte ist die älteste gesamtkirchliche Solidaritätsinitiative der Welt. Sie steht für Hilfe zur Selbsthilfe. Die Sammlung ist traditionell mit dem Fest der „Erscheinung des Herrn” verbunden.