Erzbistum Köln – Segensgottesdienste - verschiedene Orte

11. Februar 2020 (pek200211-sam)

Einen besonderen Segen für ihre Liebe erhalten Paare am Valentinstag an vielen Orten im Erzbistum Köln. Auf dem Marktplatz vor dem „Alten Rathaus“ In Bonn wird am 14. Februar ab 15 Uhr ein buntes Programm rund um Liebe und Partnerschaft geboten, unter anderem mit einer Paar-Fotoaktion, einem „Segen-to-go“ sowie mit geistlichen Impulsen für die Partnerschaft. Auch in der Düsseldorfer Altstadt steht der Abend des 14. Februars an verschiedenen Stationen ganz im Zeichen der Liebe. Im Mittelpunkt steht ein ökumenischer Gottesdienst mit der Möglichkeit zur persönlichen Segnung, um 20 Uhr in der Dominikanerkirche St. Andreas.

Ob allein, zu zweit oder als Familie – herzlich willkommen zu einem Gottesdienst mit einem persönlichen Segen am Valentinstag sind Interessierte auch in der Petruskirche in Leverkusen-Bürrig. Weitere Angebote gibt es beispielsweise in Köln, Brühl, Remscheid, Pulheim, Siegburg, Troisdorf und Wesseling.

Der Valentinstag wird seit Mitte des 20. Jahrhunderts in Deutschland immer populärer. Der Tag verdankt dem heiligen Valentin von Terni seinen Namen. Dieser gewann im dritten Jahrhundert durch Krankenheilung viele Menschen für den christlichen Glauben. Dafür starb er im Jahre 268 den Märtyrertod. Seine Verehrung ist seit dem vierten Jahrhundert in Rom bezeugt. Valentin ist nicht nur der Patron der Liebenden, Verlobten und Heiratswilligen, sondern auch der Jugendlichen, der Reisenden und der Imker. Er soll vor Ohnmachtsanfällen, Gicht, Gebärmutterkrankheiten und Epilepsie bewahren.

Eine Übersicht über die Angebote zum Valentinstag im Erzbistum Köln finden Sie unter: https://www.erzbistum-koeln.de/seelsorge_und_glaube/ehe_und_familie/ehe_und_partnerschaft/paare/spezielle_angebote/valentinstag/