2. Dezember 2021 Newsdesk/Je, twi

Zum 15. Mal zeichnet die Landesanstalt für Medien NRW mit dem Bürgermedienpreis 2021 herausragende Audio- und Audiovisuelle Produktionen aus. Der Bürgermedienpreis 2021 wird in Kooperation mit NRWision durchgeführt. Auch drei Katholische Medienwerkstätten des Bildungswerkes der Erzdiözese Köln e.V. sind nominiert:

  • Leverkusen (Kirche im Bürgerfunk),
  • Bergheim (Welle-Rhein-Erft und Medienwerkstatt) und
  • Bonn . 

Die Abstimmung für den Publikumspreis ist bis zum 7. Januar 2022, 12.00 Uhr möglich. Ab dem 24. November 2021 werden alle eingereichten Beiträge auf der Website der Landesanstalt für Medien NRW veröffentlicht.  

Die Katholischen Medienwerkstätten sind seit fast 30 Jahren in Kooperation mit der Abteilung Medienproduktion des Erzbistums Köln aktiv und wurden bereits mehrfach bei den Bürgermedienverleihungen ausgezeichnet. Es gab unter anderem Beiträge von Schulprojekten oder Radioredaktionen mit kirchlichen, gesellschaftlichen, sozialen und regionalen Themen. Entstanden sind diese auch durch Projekte und Veranstaltungen mit Kooperationspartnern vor Ort und/oder mit den Bildungswerken und Familienbildungsstätten des Bildungswerkes der Erzdiözese Köln e.V.

Bewertungskriterien

Bei der Bewertung der Produktionen werden Kriterien wie kreative Ideen, Recherche-Sorgfalt, lokale Vielfalt, Informationsgehalt und eine unterhaltsame Umsetzung berücksichtigt. Prämiert werden die jeweils besten Audio- und Audiovisuellen Produktionen in drei Kategorien: 1. Meinungsstark, 2. Nah dran – mein Ort, meine Geschichte, 3. Soziales Engagement.

Preise

Die Jurypreise und die Publikumspreise werden jeweils mit 1.000 Euro für den ersten Preis und mit 750 Euro für den zweiten Preis dotiert. Den Bürgermedienpreis verleiht die Landesanstalt für Medien NRW seit 2004 für besondere Programmleistungen in den nordrhein-westfälischen Bürgermedien. Ziel des Preises ist die Förderung der Qualität in den Bürgermedien.

> Abstimmung über Audiobeiträge auf medienanstalt-nrw.de

> Abstimmung über Audiovisuelle Beiträge auf medienanstalt-nrw.de

> Weitere Informationen über LfM NRW