Crowdfunding-Aktion FIT FOR FUTURE im Erzbistum Köln voller Erfolg

5. März 2021 pek210305-sam/ KJA Köln

Bonn/Köln. Die Aktion FIT FOR FUTURE hat ihr Ziel, über 200 digitale Endgeräte für junge Menschen aus Familien in prekären Lebensverhältnissen anzuschaffen, bei Weitem übertroffen. Bei der Aktion hatten sich zwischen August 2020 und Januar 2021 sechs kirchliche Organisationen in NRW für die Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen eingesetzt und zu Spenden aufgerufen.

Am 11. März werden die Initiatoren eine sechsstellige Spendensumme bekannt geben können. Dazu sind Pressevertreter um 11 Uhr zu einer Online-Pressekonferenz mit Film-, Bild- und O-Tonmöglichkeit eingeladen.

In einem moderierten Gespräch blicken die Botschafterin der Aktion, Schauspielerin Susanne Pätzold, Norbert Michels (Geschäftsführer Diözesanrat Köln), Rainer Braun-Paffhausen (Geschäftsführer KJA Bonn) sowie Sabrina Esser (Schulsozialarbeiterin, KJA Köln) und Gökhan Büyükbezci (Schulsozialarbeiter, KJA Bonn) auf den Verlauf und Erfolg der Aktion zurück.

Im Anschluss stehen die oben genannten Personen an zwei Orten für Film- und Bildaufnahmen sowie O-Tonmöglichkeiten ab 12 Uhr mit einem großen Scheck mit dem Spendenergebnis zur Verfügung:

Bonn: Norbert Michels, Rainer Braun-Paffhausen, Gökhan Büyükbezci in der KJA Bonn, Kaiser-Karl-Ring 2, 53111 Bonn

Köln: Susanne Pätzold, Georg Spitzley, Sabrina Esser an der CRUX-Jugendkirche, An Zint Jan, 50678 Köln

FIT FOR FUTURE war eine gemeinsame Crowdfunding-Aktion des Diözesanrates der Katholiken im Erzbistum Köln und der KJAs Bonn, Köln und Wuppertal in Kooperation mit der „Aktion Neue Nachbarn“ des Erzbistums Köln, der Pax-Bank eG und unterstützt durch den Elektronikpartner Nelles aus Bornheim. Die Aktion hatte Kinder und Jugendliche aus den Regionen Altenkirchen, Bonn, Euskirchen, Köln, Remscheid, Rhein-Erft, Rhein-Sieg, Solingen und Wuppertal im Blick.

 

Hinweise an die Redaktionen:

Sie können an der Konferenz unter folgendem Link teilnehmen: https://zoom.us/j/93431690644

Meeting-ID: 934 3169 0644

Bitte beachten Sie dazu die Datenschutzhinweise unter www.kja-koeln.de/zoom

Technische Fragen beantworten vor und während der Konferenz die Kollegen der KJA Köln (0176 610 864 80).

Bitte geben Sie unter presse@kja-bonn.de oder presse@kja-koeln.de eine Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme und an welche Mailadresse ggf. Bildmaterial gesendet werden kann.