Erzbistum Köln - Fortbildung für Öffentlichkeitsarbeit in Gemeinden - Bester Pfarrbrief gekürt

4. März 2018 (pek180305-sam)

Erzbistum Köln. Unter dem Motto „Die besten Geschichten schreibt das Leben“ hat das Erzbistum Köln am 3. März einen Fortbildungstag für ehrenamtliche Mitarbeiter in der kirchlichen Öffentlichkeitsarbeit organisiert. In 14 Workshops gab es für die rund 165 Teilnehmer Tipps und Tricks von Profis und Praktikern, wie Lebens- und Glaubensgeschichten mit Texten, Fotos oder Videos erzählt werden können.

Eröffnet wurde der Diözesantag mit einem Impulsvortrag von Dr. Christian Schröder, Leiter der Jugendkirche Kafarnaum Aachen und Mitarbeiter im Zentrum für angewandte Pastoralforschung Bochum. Er erzählte von Glaubensgeschichten, die er auf einer Reise durch die USA erlebt hat und ermutigte die Teilnehmer, Geschichten der Menschen in ihrem Stadtteil aufzunehmen, um sie im Pfarrbrief, auf der Webseite oder auf Social Media-Plattformen weiterzugeben.

 

Auszeichnung „Pfarrbrief des Jahres 2017“ verliehen

Unter der Schirmherrschaft von Generalvikar Dr. Dominik Meiering wurde außerdem der „ Pfarrbrief des Jahres 2017“ prämiert. Meiering bedankte sich für die vielen Einsendungen und betonte: „Sie sind mit Ihrer Pfarrbriefarbeit wirklich die Tür, das Tor zu den Menschen. Ihre Öffentlichkeitsarbeit ist durch nichts zu ersetzen.“ Eine Fachjury hatte sich im Vorfeld auf die Suche nach der „besten Geschichte“ gemacht, die als Reportage, Porträt, Feature, Interview oder einer anderen journalistischen Stilform erzählt wurde.

Monsignore Markus Bosbach, Stellvertretender Generalvikar und Leiter der Hauptabteilung Seelsorgebereiche im Erzbistum Köln, überreichte die Auszeichnungen und gratulierte den Gewinnern. 

Die Preisträger:

  • Die Auszeichnung in der Kategorie Gold ging an das Magazin Ein|blick des Katholischen Kirchengemeindeverbands Frechen für den Beitrag „www.gott.com oder: Suche nach Gott“. In ihrer Laudatio würdigte die Jury die journalistische Idee, das Thema Gott und Internet in einer positiven unterhaltsamen Weise aufzugreifen und sowohl inhaltlich als auch gestalterisch modern umzusetzen. (Link: Homepage des Kath. Kirchengemeindeverbands Frechen)
  • In der Kategorie Silber wurde der Pfarrbrief der Katholischen Pfarrgemeinde St. Agnes Köln für den Beitrag „Das letzte Bisschen genießen“ ausgezeichnet. (Link: Homepage der Kath. Kirchengemeinde St. Agnes Köln)
  • Den dritten Platz erlangte der Pfarrbrief des Katholischen Kirchengemeindeverbands Sülz-Klettenberg für den Beitrag „Was trägt uns in Zeiten der Not?“. (Link: Homepage des Kath. Kirchengemeindeverbands Sülz-Klettenberg Köln)
  • Mit einem Anerkennungspreis ehrte die Jury das große redaktionelle und gestalterische Potential des Fischerbriefes des Katholischen Kirchengemeindeverbands Benrath-Urdenbach. (Link: Homepage des Kath. Kirchengemeindeverbands Benrath-Urdenbach)

Diözesantag Öffentlichkeitsarbeit

Seit über 10 Jahren findet der Diözesantag Öffentlichkeitsarbeit jährlich im Maternushaus statt. Der Tag hat sich im Erzbistum Köln als fester Termin für die meist ehrenamtlichen Mitarbeitenden in der Öffentlichkeitsarbeit von Pfarrgemeinden und Seelsorgebereichen etabliert und dient der Fortbildung, dem Austausch und dem Kennenlernen untereinander. Er wird gemeinsam von Bildungswerk und Kommunikationsabteilung des Erzbistums Köln organisiert.