Erzbistum Köln – Generalvikariat – Kommunikationsdirektor

15. Dezember 2020 (pek201215)

Köln. Dr. Markus Günther, Hauptabteilungsleiter Medien und Kommunikation, verlässt das Erzbistum Köln und kehrt in seine zweite Heimat USA zurück. Günther war vor zwei Jahren von Washington nach Köln gekommen und hatte die Aufgabe des Kommunikationsdirektors übernommen. Der renommierte Journalist und Autor, der neben Sachbüchern auch Essays und Romane veröffentlicht hat, will sich fortan beruflich ganz auf seine schriftstellerische Tätigkeit konzentrieren und privat zu seiner Familie in Washington zurückkehren. "Ich gehe im Guten und freue mich darauf, wieder mehr Zeit für meine Familie und mehr Zeit zum Schreiben zu haben. Generalvikar Dr. Hofmann und ich waren immer im vertrauensvollen Austausch. Ich bin froh und dankbar, dass wir auch jetzt eine für beide Seiten gute Lösung gefunden haben."

Generalvikar Hofmann dankt dem promovierten Historiker und Politikwissenschaftler: "Dr. Günther hat als Kommunikationsdirektor viele wichtige Impulse gegeben. Als Kollegen und Menschen schätze ich ihn sehr. Unsere Diskussionen und unsere Zusammenarbeit werde ich vermissen, habe aber Verständnis für sein Interesse, wieder stärker schriftstellerisch tätig sein zu wollen. Ich wünsche ihm Gottes Segen und viel Erfolg."

Als Kommunikationsdirektor verantwortete Dr. Günther die Aufgaben und Herausforderungen der 40-köpfigen Hauptabteilung Medien und Kommunikation. Darüber hinaus war er Mitglied im Lenkungsteam für die Aktuelle Etappe des Pastoralen Zukunftsweges und diözesaner Beauftragter für den Synodalen Weg. Dr. Günther hat die Social-Media-Kanäle des Erzbistums ausgebaut.

Vor seiner Tätigkeit für das Erzbistum war der gelernte Journalist für zahlreiche deutsche und amerikanische Zeitungen tätig, darunter die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Los Angeles Times. Neben seiner Tätigkeit als langjähriger Auslandskorrespondent in Brüssel und Washington sowie als Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen veröffentlichte er mehrere Bücher, zuletzt den Roman "Pietà". Für seine Texte wurde er vielfach ausgezeichnet.

Die Aufgaben von Dr. Günther übernimmt kommissarisch Hermann-Josef Johanns, der als Geschäftsführer des Weltjugendtags und des Domradios sowie interemistisch der Regionalrendantur Mitte-Ost im Erzbistum bekannt ist. Die mit dem Eintritt in den Ruhestand von Christoph Heckeley am 31.10.2020 freigewordene Stelle des Pressesprechers wird von Dr. Oliver Schillings ebenfalls kommissarisch wahrgenommen.

"Wir sind den beiden dankbar, dass sie in unruhigen Zeiten für den Übergang der Hauptabteilung im Besonderen und dem Erzbistum Köln im Ganzen ihre Erfahrung zur Verfügung stellen“, so der Generalvikar. 

Hermann-Josef Johanns (r.) übernimmt die Aufgabe als kommissarischer Kommunikationsdirektor, Dr. Oliver Schillings (l.). als kommissarischer Presseprecher