Bundesweit – Leitwort „Werft die Netze aus“ – Zentrum für Berufungspastoral

6. Mai 2019 (pek190503-mac)

Köln. Um geistliche Berufungen beten – dazu sind alle Interessierten eingeladen am Weltgebetstag in den 24 Stunden von 11. Mai, 18 Uhr, bis 12. Mai, 18 Uhr. Ob in der Kirche, als Familie oder Einzelperson: Eine öffentliche oder private Gebetszeit kann online eingetragen werden unter: www.werft-die-netze-aus.de/#gebetszeit-eintragen

 

Das Leitwort des Weltgebetstages „Werft die Netze aus“ erinnert an den Aufruf Jesu an Petrus und seine Gefährten, nach einer erfolglosen Nacht das Netz noch einmal auszuwerfen. Auf das Wort Jesu hin wagen es die Fischer und können die Netze vor lauter Ertrag kaum mehr einholen.

 

Den Weltgebetstag um geistliche Berufungen hat Papst Paul VI. 1964 eingeführt. Das Zentrum für Berufungspastoral, eine Arbeitsstelle der Deutschen Bischofskonferenz, organisiert den Weltgebetstag. Das Gebet um geistliche Berufungen soll damit gestärkt und lebendig gehalten werden.

 

Weitere Informationen und Gebetshilfen zum Weltgebetstag gibt es unter www.werft-die-netze-aus.de/#start.