Stabsstelle Umweltmanagement – 18.-24. Mai 2020 – Online-Seminare zur Schöpfungsverantwortung

13. Mai 2020 Newsdesk

"Was für eine Welt wollen wir unseren Nachkommen lassen, den heute aufwachsenden Kindern?" Im Rahmen der Laudato Si-Woche, die vom 18.-24. Mai 2020 anlässlich des 5-jährigen Jubiläums der Enzyklika Laudato Si stattfindet, lädt Papst Franziskus uns alle in einer emotionalen Videobotschaft erneut ein, uns mit dem Thema Schöpfungsverantwortung zu beschäftigen.



Stabsstelle Umweltmanagement des Erzbistums bietet Online-Seminare an

Ziel der Woche soll es sein, über weitere Initiativen im Bereich Engagement für die Umwelt nachzudenken, die während der Schöpfungszeit im September umgesetzt werden können.

Die Stabsstelle Umweltmanagement des Erzbistums Köln hatte ursprünglich zahlreiche Präsenzaktionen geplant und bietet aufgrund der aktuellen Situation nun drei Online-Seminare (jeweils um 18 Uhr) an, bei denen sich Interessierte in Bezug auf das Thema Umwelt informieren und inspirieren lassen können. 

Am Montag, 18. Mai spricht Christian Dahm vom Netzwerk Energie und Kirche über richtiges Temperieren und Heizen von Kirchen. 

Am Dienstag, 19. Mai lädt Misereor zum Austausch über das Thema Globale Gerechtigkeit in der Klimakrise ein. 

Am Mittwoch, 20. Mai sind die Inhalte der Enzyklika Laudato Si Thema des Online-Seminars, das Rana Matthias Bose vom Lehrstuhl für Christliche Sozialethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU anbietet. 

Die Anmeldung für die Online-Seminare ist bereits jetzt, aber auch kurzfristig möglich:

> Anmeldung zum Online-Seminar am Montag, 18. Mai 2020 um 18 Uhr

> Anmeldung zum Online-Seminar am Dienstag, 19. Mai 2020 um 18 Uhr

> Anmeldung zum Online-Seminar am Mittwoch, 20. Mai 2020 um 18 Uhr

Weltweites Laudato Si-Netzwerk und gemeinsamer Gebetsmoment

Auf der offiziellen Website der Laudato Si-Woche können sich Engagierte getreu dem Wochenmotto "Alles ist miteinander verbunden" außerdem durch das Ausfüllen eines Anmeldeformulars miteinander vernetzen und Teil des weltweiten Laudato Si-Netzwerks werden. Nach Abschluss der Woche findet am 24. Mai 2020 um 12 Uhr ein gemeinsamer Gebetsmoment statt, während dem sich Katholiken auf der ganzen Welt im Gebet zum fünften Jahrestag der Enzyklika Laudato Si vereinen.   

Herzliche Einladung an Sie, sich an den Überlegungen und im Gebet zu beteiligen und sich damit mit Katholiken auf der ganzen Welt für eine gerechtere und nachhaltigere Zukunft einzusetzen!

> Die Enzyklika Laudato Si (2015) in ihrem Wortlaut zum kostenlosen Download (PDF) auf der Seite der Deutschen Bischofskonferenz

Schöpfungsverantwortung als Thema des Pastoralen Zukunftsweges

Auch unabhängig von der Laudato Si-Woche ist das Thema Schöpfung für unser Erzbistum ein wichtiges: Bei verschiedenen Beteiligungsformaten, die bereits auf der Aktuellen Etappe des Pastoralen Zukunftsweges durchgeführt wurden, kam das Thema "Umweltschutz" seitens der Menschen im Erzbistum Köln häufig zur Sprache. Insbesondere auf den Regionalforen im vergangenen Herbst wurde deutlich, dass das Stichwort Umweltbewusstsein aus christlicher Verantwortung für die Teilnehmenden einen hohen Stellenwert hat. 

Auf Basis all dieser Rückmeldungen hat das Fokusteam "Schöpfungsverantwortung" gearbeitet und ist dabei, die Vision eines klimapositiven und nachhaltig schöpfungsfreundlichen Erzbistums für das Jahr 2030 zu entwerfen. Der Entwurf wird im Anschluss in verschiedenen Gremien diskutiert und die entsprechenden Maßnahmenvorschläge veröffentlicht. 

Aufgabenbereiche der Stabsstelle Umweltmanagement 

Die Stabsstelle Umweltmanagement beschäftigt sich ganzjährig mit den Themenbereichen Bau/Immobilien, Mobilität, Beschaffung, Umweltmanagement, Biodiversität und Bildung. Das umfasst Angebote wie den Heizungscheck, bei dem Heizungen in Zusammenarbeit mit externen Energieberatern in den Pfarrgemeinden vor Ort überprüft und effizient eingestellt werden. Zum Thema Biodiversität wird in diesem Jahr in Kooperation mit anderen Bistümern die Kartoffelaktion durchgeführt, die auf breite Resonanz stieß und zurzeit im ganzen Erzbistum Kartoffeln wachsen lässt (https://webgis.erzbistum-koeln.de/uploads/kartoffelaktion/index.html). Gemeinden werden außerdem bspw. dabei unterstützt, eine soziale und "Pfairrgemeinde" zu werden.

Weitere Informationen zu den Aufgaben und Projekten der Stabsstelle Umweltmanagement finden Sie unter www.erzbistum-koeln.de/moveo

 

Familiepastoral bietet ebenfalls konkrete Aktionen und Impulse 

Als Christen sind wir dazu aufgerufen, Verantwortung für die Schöpfung zu übernehmen und nach Papst Franziskus "die Erde zu einem wunderschönen Garten für die Menschheitsfamilie zu machen."

Die Familienpastoral im Erzbistum Köln bietet viele Anregungen für Kinder, Erwachsene und Familien, sich selbst als Teil der Schöpfung zu verstehen und sich für diese engagiert einzusetzen.

> www.erlebnis-schoepfung.de

> www.erzbistum-koeln.de/thema/zusammenfamilie/schoepfungstage/