Kardinal Woelki weiht Altar in neuer Hauskapelle

8. Oktober 2021 Newsdesk/Schoon

In der Kölner Ursulagartenstraße hat Kardinal Rainer Maria Woelki am Donnerstagabend den Neubau der Italienischen Mission eröffnet. Feierlicher Höhepunkt war dabei die Altarweihe in der neuen Hauskapelle, die unter dem Patronat des heiliggesprochenen Papstes Johannes Paul II. steht.

Nachdem der Erzbischof den Altar mit Weihwasser besprengt hatte und ihn mit Chrisamöl salbte, entzündete er an den vier Ecken und in dessen Mitte Weihrauch, welcher die „Indienstnahme“ für die Feier der Eucharistie besiegelte.

Nach dem Gottesdienst segnete Woelki die neuen Räumlichkeiten, die zukünftig für die Katechese, für das Beisammensein und als Kulturzentrum dienen sollen. An den Feierlichkeiten nahmen neben Vertretern aus den italienischsprachigen Gemeinden im Erzbistum Köln auch Repräsentanten des Generalkonsulats der Republik Italien in Köln teil.