Zum Inhalt springen
Service

Gedenkfeier zur Reichspogromnacht in Köln

Datum:
4. Nov. 2014
Von:
(PEK141104 - KL)
Köln - Gegen Wegschauen - Ökumenisches Friedensgebet

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 erschütterte ein Pogrom gegen die jüdische Bevölkerung das Deutsche Reich. Tausende Menschen verloren ihr Hab und Gut und viele bezahlten diesen Gewaltausbruch mit ihrem Leben. Zum Gedenken an die beispiellosen antisemitischen Attacken lädt der Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Köln am Freitag, 7. November, um 19 Uhr Vertreter der Presse in den Lichthof der Kölner Pax-Bank (Christophstraße 35) nach Köln ein.

 

Nach der Begrüßung und einem Ökumenischen Friedensgebet liest der Kunsthistoriker Markus Juraschek-Eckstein einen Auszug aus einem Zeitzeugenbericht zur Reichspogromnacht vor. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Klezmer-Gruppe „A Tickle in the Heart“. Weitere Informationen sind erhältlich unter 0221 255 462 oder unter koenen@dioezesanrat.de.

 

Achtung Redaktionen: Vor und nach der Veranstaltung stehen Ihnen Klaus Schrauder, Vorstand der Pax-Bank, Tim Kurzbach, Vorstand des Diözesanrates und Norbert Michels, Geschäftsführer des Diözesanrates zu Gesprächen zur Verfügung.

Service und Kontakt

Service und Kontakt

Pressekontakt

Geschäftszeiten

Kardinal-Frings-Str. 1-3
50668 Köln

Pressekontakt

Geschäftszeiten

Mo-Do: 8.30 - 17 Uhr
Fr: 8.30 - 14 Uhr

Erzbistum Köln
Newsdesk