Verschiedene Veranstaltungen von 28. Mai bis 11. Juni

2. Juni 2021 pek210602-KJA Bonn/ sam

Sankt Augustin. Mit der Aktion HIER BIN ICH macht sich die Diözesane Arbeitsgemeinschaft (DIAG) Offene Kinder- und Jugendarbeit dafür stark, dass Kinder und Jugendliche all ihre spezifischen Interessen und Bedürfnisse aussprechen und ausleben können und nicht nur auf ihre Rolle als Schüler und Auszubildende beschränkt werden. 

Im diesjährigen Aktionszeitraum vom 28. Mai bis zum 11. Juni öffnet die Offene Kinder- und Jugendarbeit ihre Türen und lädt Gemeindemitglieder, Nachbarn, Partner aus der Kommunalpolitik, Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte ein zu einer der vielfältigen Aktionen, die sonst in der OKJA nur Kindern und Jugendlichen vorbehalten sind. 

Stellvertretend für die über 100 Einrichtungen der Katholischen Offenen Kinder- und Jugendarbeit fand am 28. Mai eine Auftaktveranstaltung im Jugenheim Sankt Augustinus (JUHEISA) in Sankt Augustin statt. In Trägerschaft der KJA Bonn sind dort gemeinschaftlich und vernetzend mehrere Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und der Jugendhilfe untergebracht oder angedockt. Die Kinder- und Jugendtreffs im JUHEISA und Meindorf, die Streetwork Sankt Augustin und das Mobile Angebot Area53 stellten ihre Arbeit ebenso vor wie die Offene Ganztags-Grundschule (OGS) Max & Moritz-Schule. 

„Kinder und Jugendliche leiden besonders unter den Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie“, erläuterte Barbara Pabst, Geschäftsführerin der DIAG, vor Ort den Gästen und Vertretern der KJA Bonn, der Abteilung Jugendseelsorge im Erzbistum Köln, der Stadt Sankt Augustin sowie der Kirchengemeinde St. Augustinus, in deren Räumen die OKJA Sankt Augustin ihre Heimat hat. „Dabei ist gerade der Kontakt zu Gleichaltrigen für die Entwicklung von Jugendlichen so bedeutend; zum Beispiel um sich zu vergleichen oder sich abzugrenzen, um emotionalen Rückhalt außerhalb der Familie zu bekommen oder sich gegenseitig zu unterstützen und füreinander Verantwortung zu übernehmen. Die Offene Kinder- und Jugendarbeit versucht auch unter den jetzigen Bedingungen Kontaktmöglichkeiten und Freiräume für junge Menschen zu schaffen.“

Bis zum 11. Juni finden innerhalb der Aktion HIER BIN ICH viele verschiedene Veranstaltungen statt. Informationen und Anmeldung dazu unter: http://hier-bin-ich-okja.de/.