Gebet für die Opfer und Dank an die Helfer

15. Juli 2021 Newsdesk

In Gedanken bin ich heute bei all den Menschen, die unter der verheerenden Unwetterkatastrophe in Deutschland leiden. In unserem Erzbistum sind viele Städte und Dörfer von den Wassermassen betroffen – Euskirchen, Mettmann und Ratingen, um nur einige zu nennen. Ich habe mit vielen Gemeinden und Pfarrern in den letzten Stunden gesprochen. Im Haus Altenberg haben Regen und Flut schwere Schäden verursacht. Besonders bete ich für diejenigen, die durch die Wassermassen ihr Leben verloren haben und spreche ihren Familien mein aufrichtiges Beileid und Mitgefühl aus. 

Ein großer Dank geht an die Feuerwehren, ehrenamtlich Engagierten und alle weiteren Helferinnen und Helfer, die sich an allen betroffenen Orten solidarisch für ihre Mitmenschen einsetzen und gegen überflutete Straßen und Keller, umgestürzte Bäume und Erdrutsche kämpfen.

Videobotschaft von Kardinal Woelki zur Flutkatastrophe