Kindermissionswerk/BDKJ – Dreikönigssingen – Friedensbilder

21. November 2019 (pek191121-sam/ Kindermissionswerk/BDKJ)

Aachen/Düsseldorf. Überall in Deutschland bereiten sich Sternsingergruppen derzeit auf ihren Einsatz rund um den Jahreswechsel vor. „Frieden! Im Libanon und weltweit“, heißt das Leitwort der 62. Aktion Dreikönigssingen. 

Passend dazu haben die bundesweiten Träger der Aktion, das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), die Mitmachaktion „Sternsinger sind Friedensbringer“ vorbereitet. Mädchen und Jungen sind eingeladen, persönliche Botschaften für den Frieden farbenfroh und in ihrer Sprache auf transparentem Papier zu gestalten und zu formulieren.

Gedanken, Gebete oder Friedenswünsche sollen dabei als Text oder als Bild die Kernbotschaft der Mitmachaktion zum Ausdruck bringen: Kinder sollen überall auf der Welt in Frieden aufwachsen und leben können! Aus allen Friedensbildern, die im Hilfswerk der Sternsinger gesammelt werden, wird eine große Friedensbotschaft entstehen, die während der Sternsingeraktion vorgestellt sowie Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft präsentiert wird. Die aussagekräftigsten Bilder, die bis zum Jahresende in Aachen eintreffen, werden im Januar Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Empfang der Sternsinger in Berlin überreicht.

Die Kunstwerke sollen auf Transparent- oder Pauspapier hochkant und in der Größe DIN A4 entstehen. Besonders geeignet zur Gestaltung ist Wachsmalkreide. Neben den Sternsingern sind selbstverständlich auch weitere Kindergruppen eingeladen, sich als Friedensbringer zu engagieren. Alle Informationen zur Aktion gibt es unter www.sternsinger.de/friedensbringer.

Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion Dreikönigssingen zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Rund 1,14 Milliarden Euro wurden seither gesammelt, mehr als 74.400 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Bei der 61. Aktion zum Jahresbeginn 2019 hatten die Mädchen und Jungen aus 10.226 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten rund 50,2 Millionen Euro gesammelt.