Mitglieder des Diözesanpastoralrats im Austausch mit Kardinal Woelki

6. September 2022 pek220905-uni

Düsseldorf. Gleich zu Beginn der Sitzung des Diözesanpastoralrats heute Abend in Düsseldorf hat Kardinal Woelki die fehlende Beschlussfähigkeit des wichtigsten pastoralen Beratungsgremiums des Erzbischofs festgestellt. Dies war aufgrund der am Wochenende eingegangenen Absagen bereits absehbar.

„Die im Vorfeld erfolgten Absagen vieler Teilnehmer bedauern wir“, erklärte Generalvikar Assmann. „Dennoch ist uns wichtig, im Dialog zu bleiben.“ Deshalb hätten der Kardinal und er sich bewusst dazu entschieden, den Anwesenden zum persönlichen Austausch zur Verfügung zu stehen.

Unter der Moderation von Eberhard Stahl entwickelte sich ein sehr engagiertes Gespräch zwischen Kardinal Woelki und den 22 Anwesenden, das von persönlicher Offenheit und großer Intensität geprägt war. Auch wenn viele Fragen offenblieben, zeigten sich die Teilnehmenden zufrieden über den Verlauf des Abends.