Erzbistum Köln – „Bonner Tage der Demokratie“ – Podiumsdiskussion

13. Mai 2019 (pek190513-mac)

Bonn. Vor 70 Jahren, am 23. Mai 1949, trat das Grundgesetz in Kraft. Zu diesem Anlass finden vom 8. bis 25. Mai erstmalig die „Bonner Tage der Demokratie“ statt. Am 19. Mai von 11.30 bis 13 Uhr bieten in diesem Rahmen das Katholische Bildungswerk Bonn und das Evangelische Forum ein hochkarätig besetztes Podiumsgespräch im Kirchenpavillon an.

 

Es diskutieren die Islamwissenschaftlerin und Publizistin Lamya Kaddor, der Jurist und Publizist Michel Friedman, die Vorsitzende der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, die ehemalige Bundesministerin Irmgard Schwaetzer, sowie der katholische Theologe Eberhard Schockenhoff zum Thema: „Freiheit. Glauben. Grundgesetz. Anspruch, Wirklichkeit und Konflikte der Religionsfreiheit in Deutschland“.

 

Die „Bonner Tage der Demokratie“ werden koordiniert von der Bonner Kommunikationsagentur „Trio MedienService“ mit einer Veranstaltungsreihe rund um den 70. Geburtstag des Grundgesetzes mit vielen Partnern aus der Wissenschaft. Insgesamt acht interaktive Veranstaltungen finden statt, wie beispielsweise ein Kneipenquiz oder ein Barcamp. Es geht darum, gemeinsam mit den Bürgern über Demokratie nachzudenken, zu diskutieren und Demokratie zu stärken.

 

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, eine Anmeldung ist gewünscht über die Projekt-Website: www.demokratie-bonn.de.