"God saved the king" – Jugendseelsorge – Ende des Kirchenjahres

25. November 2019 newsdesk/sam/akb

Junge Menschen ab 14 Jahren erwartete in Haus Altenberg ein umfangreiches Programm zum Christkönigsfest. Zum zweiten Mal nach 2018 lud Diözesanjugendseelsorger Tobias Schwaderlapp vom 23. bis 24. November 2019 zu der besonderen Feier ins Bergische Land ein.

"Herr der Ringe" - eigene Talente und Taufgnade

Die rund 130 Teilnehmenden, gerade auch solche, die sich auf ihre Firmung vorbereiten, konnten in Haus Altenberg eintauchen in die Welt von „Herr der Ringe“. Unter dem Motto „God saved the king“ verbrachten sie ein „fantastisches“ Wochenende, an dem es um die eigenen Talente und Fähigkeiten ging. Darüber hinaus wurde der Blick auf die Bedeutung der eigenen Taufe und Firmung gerichtet.

Programm - Herausforderungen der Gefährten

Passend zur Geschichte von „Herr der Ringe“ standen am Samstag verschiedene Tagesworkshops auf dem Plan wie ein Escape-Room, Selbstverteidigung, Schmieden oder Lederprägen. Nach Abendessen, Fackelzug und Abendgebet wurden Film und Brettspiel zu „Herr der Ringe“ angeboten.

Am Sonntagvormittag brachen die Jugendlichen zu einer spirituellen GeoCacheTour auf und feiern zum Abschluss um 12 Uhr die Heilige Messe zum Patrozinium der Christkönigskapelle.

Haus Altenberg - Christkönigskapelle

Das Christkönigfest wird zum Abschluss des Kirchenjahres, am Sonntag vor dem ersten Advent, in Erinnerung an die Macht und die Herrlichkeit Jesu Christi gefeiert. Das Fest ist ein ganz besonderer Feiertag für Haus Altenberg, da die Hauskapelle seit fast 100 Jahren Christus, dem König, gewidmet ist.