Initiative von Papst Franziskus 2021 unter dem Motto "Er vergibt alle deine Sünden"

10. März 2021 Newsdesk/Je

Mit der 2014 von Papst Franziskus initiierten Gebetsaktion „24 Stunden für den Herrn“ laden Kirchengemeinden für 24 Stunden zu Andacht, Gebet, Beichte und Gottesdienst in ihre Kirche ein. In diesem Jahr findet die Aktion am 12./13. März unter dem Motto "Er vergibt alle deine Sünden“ (Ps 103,3) statt.

Die Gebets- und Buß-Aktion könne "je nach den örtlichen Gepflogenheiten und Erfordernissen angepasst werden", heißt es in der Begleitschrift des päpstlichen Rats für Neuevangelisierung mit Verweis auf die Corona-Schutzmaßnahmen. So seien gegebenenfalls auch Online-Übertragungen möglich. Die Begleitschrift gibt es zum Download auf Italienisch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch und Französisch.

Üblicherweise bleiben bei „24 Stunden für den Herrn“ Kirchen in Rom und auf der ganzen Welt einen Tag lang geöffnet, damit die Messe gefeiert und gebeichtet werden kann. Papst Franziskus hat im Rahmen der Andacht in vergangenen Jahren mehrmals selbst einigen Gläubigen die Beichte abgenommen.

Im Erzbistum Köln nimmt in diesem Jahr unter anderem die Pfarreiengemeinschaft St. Nikolaus und St. Joseph in Bergisch Gladbach teil. In St. Nikolaus Bensberg besteht am Freitag, 12. März bis Mitternacht die Gelegenheit, die Beichte abzulegen, am Samstag den ganzen Tag über von 9 bis 18 Uhr, bis die Gebetszeit mit der Abendmesse endet. Außerdem ist zu bestimmten Zeiten auch eine musikalische Gestaltung dieser 24-Stunden-Aktion vorgesehen, um einen meditativen Rahmen für das persönliche Gebet zu schaffen. Die Pfarreiengemeinschaft überträgt auch live auf YouTube.
Weitere Infos unter https://www.nikolaus-und-joseph.de/pfarreiengemeinschaft-schliesst-sich-papst-initiative-an/