Forum THEOLOGIE & DIGITALITÄT

Forum THEOLOGIE & DIGITALITÄT

Nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat das Themenfeld Digitalisierung und Pastoral enorm ins kollektive Bewusstsein gehoben. Aufgrund der weitreichenden Kontaktbeschränkungen hat sich pastorales Handeln, hat sich die Art, wie haupt- und ehrenamtlich Tätige in den Gemeinden, Einrichtungen und Institutionen miteinander arbeiten, massiv verändert.

Digitalisierung oder Digitalität?

Die Digitalisierung hat längst zu einer umfassenden Transformation unserer Lebenswelten geführt und durchdringt zunehmend unseren Alltag. Kulturelle und soziale Praktiken wie Einkaufen, Kommunikation oder Medienkonsum haben sich längst losgelöst vom technologischen Kontext. Daher sprechen viele inzwischen eher von Digitalität und meinen damit, dass der Wandel oder der Prozess der (technischen) Digitalisierung bereits weitestgehend vollzogen ist.

Gleichzeitig ist für viele nur schwer greifbar, worum es geht, wenn von Digitalisierung bzw. Digitalität die Rede ist. Der Eindruck, neben ganz praktischen und durchaus nützlichen Erfahrungen mit dem digitalen Fortschritt zugleich mit den Herausforderungen der digitalen Welt überfordert zu sein und die Sorge vor den Risiken, die mit dem digitalen Wandel einhergehen, bilden für Viele eine Hemmschwelle, sich dem Thema zu nähern.

NEUES Forum 'Theologie & Digitalität': fachliche Impulse, kollegialer Autausch und Orientierung für die Praxis

Hier setzt das neue Forum Theologie & Digitalität an. Die Erfahrungen der letzten Monate gilt es zu sichern und für die Zukunft fruchtbar zu machen. Denn es gibt durchaus Ansätze, die Hoffnung machen, dass auch im digitalen Raum Pastorale Arbeit gelingen kann.

Das Forum lädt ein, die bisherigen Erfahrungen digitaler Pastoral zu reflektieren und fördert eine Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Risiken der Digitalität für das kirchliche Handeln.

Es wird aufgezeigt, an welchen Stellen die Theologie einen Beitrag zur Orientierung in der Debatte über ethische und anthropologische Implikationen des digitalen Wandels zu geben vermag und wie darin der kirchliche Verkündigungsauftrag verwirklicht werden kann. Zudem wird die Unsicherheit in Bezug auf das Thema weiter abgebaut und es entsteht der notwendige Freiraum, um die Möglichkeiten, die die Digitalisierung bietet, auch für den eigenen Bereich nutzbar zu machen.

Was denken Sie?

Wenn Sie grundsätzlich an dieser aktuellen und spannenden Thematik interessiert, nehmen wir Sie gerne in unseren Verteiler auf. In Zukunft wollen wir in und mit diesem Forum den kollegialen Austausch ermöglichen und stärken.

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.