Abendimpuls "Schöpfungstag 1 - dunkel und hell"

Wie wäre es, irgendwo im Dunklen zu sein, wo Du Dich nicht auskennst?

24. April 2020

Lied

Lieblingslied der Familie

oder

Beispiele bei "Abendimpuls Grundgedanken"

Was war heute besonders?

Jede/r berichtet von ihrem/seinem Tag: was war gut, nicht so gut, anders?

Gebet

Guter Gott! 

Du schenkst uns Licht und Dunkel.

Du schenkst uns Tag und Nacht.

Du schenkst uns Leben.

Danke!

Die heutige Geschichte

Nik im Dunklen

Lisa und Nik machen mit ihrer Familie Urlaub in den Bergen. Rund um ihren Zeltplatz gibt es viel zu entdecken. Ihr Lieblingsplatz ist der kleine See. Am liebsten aber klettern sie am kleinen Abhang neben dem Platz. Jedes mal sehen sie neue spannende Dinge. Gestern haben sie lange eine kleine grüne Echse beobachtet. Heute haben sie verschiedene Steinformen gesammelt.

Nach dem Mittagessen zieht Nik direkt wieder los. Er hat morgens eine Felslücke entdeckt und will nun mit einer Taschenlampe schauen, ob es vielleicht sogar eine Höhle gibt. Lisa sitzt noch mit ihrem Vater in der Sonne und will später nachkommen.

Nik findet die Stelle sofort. Tatsächlich, dort geht es weiter! Er schaltet seine Taschenlampe ein und beleuchtet alles. Er findet einen Gang und geht tiefer in die Höhle hinein. Wie ein richtiger Forscher fühlt er sich. Doch plötzlich geht die Taschenlampe aus! Nik schüttelt an der Lampe, aber sie geht nicht mehr an. Jetzt erst merkt er, wie dunkel es ist. Er will wieder ans Tageslicht. Doch, wo geht es entlang? Er tastet die Wand ab. Sie fühlt sich rau an. Eckig und feucht. Es ist sehr eng dort. Alles ist durcheinander. Nik findet keinen richtigen Weg. Es ist alles so unheimlich. Was soll er tun?

Da hört er seinen Namen! Lisa ruft nach ihm. Nik ist so froh! "Hier bin ich!" Zuerst sieht er einen kleinen Lichtstrahl. Dieser wird immer heller. Jetzt kann Nik auch wieder seine Umgebung erkennen. Lisa hat ihn gefunden! Er ist so froh. Wie anders alles aussieht, jetzt mit Licht.

Gemeinsam finden sie den Weg nach draußen ohne Probleme. Nik freut sich, als er im Hellen ist und alles erkennen kann.

Impuls

Hast Du schon einmal richtige Dunkelheit erlebt?

Mach die Augen zu!

Wie wäre es, irgendwo im Dunklen zu sein, wo Du Dich nicht auskennst?

Im Schöpfungsbericht in der Bibel im Alten Testament heißt es im Buch Genesis:

Am Anfang war alles wüst und wirr.

Aber Gott war schon da.

Am 1. Tag sprach Er: "Es werde Licht"

... und es entstanden Tag und Nacht.

Könnten wir im Dunklen existieren?

Nur mit Licht gibt es Leben!

Gebet

Wofür möchtet Ihr Gott danken oder bitten, was wollt Ihr ihm erzählen?

Abschließen könnt Ihr dieses Gebet mit: Guter Gott, wir danken dir, dass du immer bei uns bist - egal wie es uns geht. Du bist immer bei uns. Amen.

Ihr könnt auch das Vater unser beten, sowie es deutschlandweit viele Menschen nach dem Glockengeläut um 19.30 Uhr machen. Dies verbindet uns untereinander - in der Familie, im Ort und in der Stadt, deutschlandweit und sogar weltweit.

Segen

Zeichnet Euch gegenseitig ein kleines Kreuz auf die Stirn.

Dazu könnt Ihr sprechen: Gott segne und behüte Dich.