Abendimpuls "Schöpfungstag 3 - Rose"

Hast Du schon einmal eine Blume geschenkt bekommen? Wem möchtest Du gerne eine Blume schenken?

6. Mai 2020

Lied

Lieblingslied der Familie

oder

Beispiele bei "Abendimpuls Grundgedanken"

Was war heute besonders?

Jede/r berichtet von ihrem/seinem Tag: was war gut, nicht so gut, anders? 

Die heutige Geschichte

Diese Geschichte wird vom Dichter Rainer Maria Rilke erzählt. Er lebte 1875 bis 1926.

Gemeinsam mit einer jungen Französin kam er in Paris um die Mittagszeit an einem Platz vorbei, an dem eine Bettlerin saß, die um Geld bettelte. Die Frau saß immer am gleichen Ort, ohne die Menschen anzusehen. Sie streckte immer nur ihre Hand aus, keine andere Bewegung oder Geste konnte man erkennen. Rilke gab nie etwas, seine Begleiterin gab häufig ein Geldstück. Eines Tages fragte die Französin verwundert nach dem Grund, warum er nichts gebe, und Rilke gab ihr zur Antwort: „Wir müssen ihrem Herzen schenken, nicht ihrer Hand.“ Wenige Tage später brachte Rilke eine eben aufgeblühte weiße Rose mit, legte sie in die offene, abgezehrte Hand der Bettlerin und wollte weitergehen.

Da geschah das Unerwartete: Die Bettlerin blickte auf, sah den Geber, erhob sich mühsam von der Erde, tastete nach der Hand des fremden Mannes, küsste sie und ging mit der Rose davon.

Eine Woche lang war die Alte verschwunden, der Platz, an dem sie vorher gebettelt hatte, blieb leer. Vergeblich suchte die Begleiterin Rilkes eine Antwort darauf, wer wohl jetzt der Alten ein Almosen gebe.

Nach acht Tagen saß plötzlich die Bettlerin wieder wie früher am gewohnten Platz. Sie war stumm wie damals, wiederum nur ihre Bedürftigkeit zeigend durch die ausgestreckte Hand. „Aber wovon hat sie denn all die Tage, da sie nichts erhielt, nur gelebt?“, frage die Französin. Rilke antwortete: „Von der Rose . . .“

Gesprächsimpuls und kleine gemeinsame Aktion

Kann man von einer Rose leben?

Warum steht die Bettlerin plötzlich auf?

 

Hast Du schon einmal eine Blume geschenkt bekommen?

 

Wem möchtest Du gerne eine Blume schenken?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu tun:

  • Du pflückst eine Blume im Garten oder bei Deinem nächsten Spaziergang
  • Du kaufst eine Blume
  • oder Du bastelst eine Wunder-Blume

Gebet

Wofür möchtet Ihr Gott danken oder bitten, was wollt Ihr ihm erzählen? 
Abschließen könnt Ihr dieses Gebet mit: Guter Gott, wir danken dir, dass du immer bei uns bist - egal wie es uns geht. Du bist immer bei uns. Amen. 
 
Ihr könnt auch das Vater unser beten, sowie es deutschlandweit viele Menschen nach dem Glockengeläut um 19.30 Uhr machen. Dies verbindet uns untereinander - in der Familie, im Ort und in der Stadt, deutschlandweit und sogar weltweit. 

Segen

Zeichnet Euch gegenseitig ein kleines Kreuz auf die Stirn. 
Dazu könnt Ihr sprechen: Gott segne und behüte Dich.