Abendimpuls "Schöpfungstag 5 - Geheimcode Fisch"

Fische begegnen uns normalerweise im Wasser, doch ab und zu sieht man sie als Symbol auf Autos kleben. Aber was bedeutet der Fisch, und wer hat sich diese Bedeutung ausgedacht?

12. Mai 2020

Lied

Lieblingslied der Familie

oder

Beispiele bei "Abendimpuls Grundgedanken"

Was war heute besonders?

Jede/r berichtet von ihrem/seinem Tag: was war gut, nicht so gut, anders? 

Die heutige Geschichte

Fische begegnen uns normalerweise im Wasser, doch ab und zu sieht man sie als Symbol auf Autos kleben. Aber was bedeutet der Fisch, und wer hat sich diese Bedeutung ausgedacht? 

 

Das Fischsymbol hat seinen Ursprung im frühen Christentum vor etwa 2000 Jahren. Christen glauben, dass Jesus Christus, der Sohn Gottes, für die Menschen am Kreuz gestorben und wieder auferstanden ist. Für diesen Glauben wurden die Christen zu Beginn des Christentums vor ca. 2000 Jahren aber noch verfolgt. Damals hatten die Römer das Sagen, und die glaubten nicht an nur einen sondern an viele Götter. Deshalb verboten sie den Christen ihre Religion. Aber die Christen behielten weiter heimlich ihren Glauben. Nur durften es die Römer nicht merken. Um einander gegenseitig als Christ erkennen zu können, dachten sich die Christen ein Symbol aus: den Fisch.

 

Aber warum diente ausgerechnet der Fisch als Geheimzeichen? 

Auf Griechisch heißt Fisch ICHTHYS. Mit griechischen Buchstaben wurde das so geschrieben: ΙΧΘΥΣ und für die Christen hatte dieses Wort eine ganz besondere Eigenschaft: Für sie stand jeder der fünf griechischen Buchstaben für ein Wort, das etwas mit Jesus Christus zu tun hatte:

Ι = lesous = altgriechische Wort für Jesus

Χ = griechische Buchstabe Chi = für Christus. 

Θ = griechische Buchstabe Thita = für Theou (Gott) 

Υ = Yios (Sohn)

Σ = das griechische Sigma – stand für Soter, welches für Erlöser steht. 

Also kurz gesagt: Jesus Christus Gottes Sohn und Erlöser. 

Damit war der Fisch zu einem Geheimcode unter den Christen geworden.

 

Diese alte Geschichte vom Fisch und seiner Bedeutung wurde aber irgendwann vergessen. Das bekannteste Erkennungszeichen der Christen wurde das Kreuz. In den 1970er Jahren erinnerten sich die Christen wieder an den Fisch und nutzen ihn seit dieser Zeit wieder häufiger als Symbol für ihre Religion. 

Und es ist heute fast wie damals: Viele Menschen wissen nicht, was der Fisch bedeutet, aber Christen erkennen einander daran gegenseitig.

Gesprächsimpuls und kleine gemeinsame Aktion

Malt selber diesen Geheimcode.

Zeichnet das Geheimzeichen auf kleine Zettel, verschenkt diese und fragt die Menschen, ob sie wissen, was der Fisch bedeutet.

Oder Ihr nehmt ein großes Blatt und malt in verschiedenen Farben viele ICHTYS-Fische. 

Ihr könnt Euch auch eigene Codes ausdenken.

Gebet

Wofür möchtet Ihr Gott danken oder bitten, was wollt Ihr ihm erzählen? 
Abschließen könnt Ihr dieses Gebet mit: Guter Gott, wir danken dir, dass du immer bei uns bist - egal wie es uns geht. Du bist immer bei uns. Amen. 
 
Ihr könnt auch das Vater unser beten, sowie es deutschlandweit viele Menschen nach dem Glockengeläut um 19.30 Uhr machen. Dies verbindet uns untereinander - in der Familie, im Ort und in der Stadt, deutschlandweit und sogar weltweit. 

Segen

Zeichnet Euch gegenseitig ein kleines Kreuz auf die Stirn. 
Dazu könnt Ihr sprechen: Gott segne und behüte Dich.