Hände im Salzteig

Mit dem 7. Tag fasst der Schöpfungsbericht den Sinn der Schöpfung zusammen: Der Mensch und mit ihm die ganze Schöpfung ist geborgen in Gottes Hand und ihm unendlich wertvoll.

22. Juni 2020

Der Mensch, der die Schöpfung ‚in der Hand‘ hat, 

ist zugleich geborgen in Gottes Hand: 

Gott mit den Menschen und die Menschen mit Gott zum Wohle allen Seins.

 

Zutaten

  • 2 Tassen Mehl (500g)
  • 1 Tasse Salz (250g) 
  • 1 Tasse Wasser (250ml)
  • 1 Tl Öl 

 

Du brauchst

  • Handrührgerät oder Küchenmaschine
  • Backblech mit Backpapier
  • Nudelholz (klein oder groß) 
  • Große Schüssel
  • Altes Zeitungspapier
  • Acrylfarbe / Klarlack
  • Pinsel

 

So geht's

Nimm das Mehl, Salz, Wasser und das Öl und gebe alles zusammen in eine Schüssel. 

Vermixe die Zutaten mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine bis ein Teig entsteht. 

Du kannst auch deine Hände benutzen. Wenn der Teig zu trocken ist, kippe noch ein bisschen mehr Wasser dazu. Wenn er zu feucht ist, etwas mehr Mehl.

Setze den Teig auf dein Backblech mit Backpapier. 

Jetzt brauchst du dein Nudelholz. Gebe ein bisschen Mehl auf den Teig und auf das Nudelholz, damit der Teig nicht daran festklebt und rolle den Teig aus, bis er etwa 1cm dick ist. 

Jetzt schneidest du mit einem Messer ein Viereck in den Teig, aber Achtung. Das Viereck muss groß genug für deine Hand sein. (Du kannst auch andere Formen wählen, es muss kein Viereck sein. Du kannst auch einen Kreis ausschneiden, oder auch Plätzchen ausstechen, mit Plätzchenformen. Lasse deiner Kreativität freien Lauf.)

Jetzt musst du deine Hand ein wenig mit Mehl einreiben, damit sie gleich nicht am Teig klebt. Dann drückst du deine Hand in den Teig hinein und holst sie vorsichtig wieder vom Teig runter. Wenn der Handabdruck nicht tief genug ist, kannst du die Finger auch einzeln nochmal hineindrücken. (Wenn du deinen Handabdruck später aufhängen möchtest, mache mit einem Zahnstocher noch 2 Löcher in den Teig.)

Deinen Handabdruck musst du nun bei 50 Grad in den Ofen tun, damit der Teig erst mal getrocknet wird. Je nachdem wie dick der Teig ist, muss er 30-40min in den Ofen. Nach 20min, wenn die Oberseite schon sehr fest ist, solltest du ihn einmal wenden, damit auch die Unterseite vom Handabdruck gut trocknet. 

Sobald der Teig unten und oben eine weiße Farbe angenommen hat und trocken ist, stellst du den Ofen hoch auf 130 Grad Umluft und backst den Teig nochmal für 30-60min. 

Sobald der Teig durchgebacken ist, holst du ihn raus und lässt ihn abkühlen. 

Wenn du deinen Handabdruck anmalen willst, brauchst du Acrylfarbe. Wenn du ihn farblos lassen möchtest, brauchst du Klarlack. Die Acrylfarbe / der Lack ist wichtig, damit der Teig versiegelt wird und somit lange hält. 

Ich habe meinen Handabdruck mit Acrylfarbe angemalt. Dafür habe ich zum Darunterlegen eine alte Zeitung genommen. Male deinen Handabdruck an, wie du magst und lasse die Farbe trocknen. 

Sobald die Farbe trocken ist, ist dein Handabdruck fertig. (Wenn du ihn aufhängen willst, ziehe nun die Schnur oder das Band durch die Löcher.) 

Viel Spaß mit deinem Handabdruck!