Platz da! Würfelspiel rund um das Ordnen einer wüsten und wirren Tisch-Mitte

Im Anfang, so steht es im Alten (manche sagen: Ersten) Testament der Bibel, war noch alles wüst und wirr. Da sorgte Gott für Ordnung, damit die Schöpfung entstehen konnte.

23. April 2020

Im Anfang, so steht es im Alten (manche sagen: Ersten) Testament der Bibel, war noch alles wüst und wirr. Da sorgte Gott für Ordnung, damit die Schöpfung entstehen konnte.

Das Würfelspiel soll ein bisschen an dieses erste 'Ordnung schaffen' erinnern.

Du brauchst

  • 40 Ästchen (oder Legosteine / Korken / Bauklötze....also: einen wüsten Haufen, um den gewürfelt wird)
  • 1 Würfel

 

Die Spielregeln

Lege 40 Ästchen als wüsten Stapel in die Tischmitte.

Nun würfelt reihum.

Jede/r darf entsprechend der gewürfelten Augenzahl Ästchen aus dem Stapel  in den eigenen Vorrat nehmen.

Zwei Ausnahmen gibt es:

  • Würfelst du eine 6, dann musst du 6 Ästchen aus deinem Vorrat wieder zurück in die Mitte legen.
  • Würfelst du eine 1, dann musst du 1 Ästchen aus deinem Vorrat wieder zurück in die Mitte legen.

Das Spiel ist beendet, wenn in der Tischmitte 'Ordnung herrscht', also keine Ästchen mehr liegen. Dann habt ihr zusammen gewonnen. Und wer hat wie viele Ästchen erwürfelt?

Noch drei Hinweise:

  • Du hast eine 6 gewürfelt, aber nur 4 Äste vor dir liegen? Dann musst du eben diese 4 zurück in die Mitte legen.
  • Gegen Spielende liegen noch 2 Äste in der Mitte, aber du hast eine 3 gewürfelt? Dann bleiben die Äste liegen, deine Augenzahl verfällt und der/die nächste Spielende ist am Zug.
  • Vielleicht ist es dir aufgefallen: mit einer 1 und einer 6 kann man das Spiel nicht beenden, selbst, wenn nur 1 oder nur 6 Äste in der Mitte liegen: denn dann muss man ja aus dem eigenen Vorrat wieder zurücklegen :-)