Tagebuch aus Altpapier

Mit Hilfe von Sonne, Mond und Sternen lernten die Menschen, die Zeit einzuteilen und Stunden, Tage und Jahre zu zählen. In das kleine Tagebuch kannst du hineinschreiben, was du Tag für Tag erlebst!

7. Mai 2020

Film: Malte Goebel für EBK

Du brauchst

  • etwas Altpapier, das noch jeweils eine unbeschriebene Seite hat
  • etwas Geschenkpapier  (oder Bastelpappe, Stoff, Filz)
  • 1 Lineal
  • Klebeband
  • 1 Bleistift
  • 1 Schere
  • Bastelkleber
  • Nadel
  • Faden

 

So geht's

Papier und Pappe in der von dir gewünschten Größe zuschneiden. Dabei die Pappe rundum etwa 1 cm breiter schneiden als das Innenpapier.

Die Altpapierseiten so sortieren, dass alles Bedruckte nach unten und die freie Seite nach oben zeigt.

Die Pappe auf der bedruckten Seite mit Bastelkleber bestreichen und mit dem Geschenkpapier, Stoff oder Filz bekleben.

Rundum ausschneiden. Die Ecken noch einmal kontrollieren und ggf. nachkleben.

Nun ist der Tagebuch-Umschlag schon fast fertig.

Nun den Umschlag falten und in den Knick ein Band fest einknoten. Das ist das Halteband, dass die kleinen Innenhefte, die du immer wieder austauschen kannst, fixiert.

Es ist auch möglich, statt eines Haltefadens ein Gummiband zu verwenden.

Nun kommt das kleine Innenheft an die Reihe.

Dazu die sortierten Blätter nehmen und in der Mitte falten.

Nun mit Nadel und Faden wie auf dem Foto zu sehen, die Seiten zusammennähen. Vorsicht: mit der Nadel kann man sich stechen! Leichter geht das durchstechen der Papiere, wenn man

  • nicht zu viele Blätter gleichzeitig zusammennäht (am Ende wird noch erklärt, wie du mehrere kleine Hefte zu einem dickeren verbinden kannst)
  • eine weiche Unterlage nimmt, in die man durchstechen kann.

Nun kannst du dein fertiges Innenheft in deinen Tagebuch-Umschlag einstecken.

Ggf. kannst du den Haltefaden oben und unten mit etwas Klebeband zusätzlich fixieren.

Wenn du ein dickeres Heft machen möchtest, dann kannst du mit einem zusätzlichen Faden die zusammengelegten Innenhefte am 'Rücken' mittels 'durchfädeln' verbinden und verknoten.

Damit die Innenhefte gut zusammenhalten, verbinde sie noch mit etwas Klebeband. 
Nun kannst du sie in deinen Tagebuch-Umschlag stecken.

Du hast ganz viele kleine Tagebücher gemacht? Dann verschenke sie doch an FreundInnen und Verwandte!