Selbstständige Stiftungen

Selbstständige Stiftungen

Eckdaten der selbstständigen Stiftungen

2020

Erzb. Stiftung Köln

Domradio- u. Medienstiftung

Erwin Pougin Stiftung

Stiftung Maria und Rita van de Sand

Stiftung Ricarda van de Sandt

TEUR

TEUR

TEUR

TEUR

TEUR

Bilanzsumme

3.158,2

361,9

768,6

406,7

305,7

Treuhandvermögen

6.280,9

 

 

 

 

Erträge

24,3

8,5

6,6

8,1

5,9

Aufwendungen

15,2

0,3

1,2

0,2

0,5

Jahresergebnis

9,1

8,3

5,4

7,9

5,4

 

Das Stiftungszentrum betreut fünf als gemeinnützig anerkannte rechtlich selbstständige Stiftungen: die Erzbischöfliche Stiftung Köln als Dach weiterer Treuhandstiftungen und zweckgebundener Zustiftungen (Stiftungsfonds), die Domradio- und Medien-Stiftung, die Erwin Pougin Stiftung, die Stiftung Ricarda van de Sandt sowie die Stiftung Maria van de Sandt geb. Wambach und Dr. Rita van de Sandt. Die Jahresabschlüsse der beiden größeren Stiftungen werden jährlich von externen Wirtschafsprüfern testiert. Die drei kleineren Stiftungen wurden durch die Stiftungsaufsicht von der Pflicht zur Vorlage eines Testates befreit.  

 

Die Bilanzen der selbstständigen Stiftungen weisen auf der Aktivseite im Wesentlichen Finanzanlagen in Form von Wertpapieren aus. Auf der Passivseite dominiert das Eigenkapital. Hinzu kommen geringfügige Rückstellungen.

 

Die Erträge der Stiftungen stammen fast ausschließlich aus den Wertpapieranlagen. Hinzu kommen in geringem Umfang Spenden. Aufwendungen ergeben sich aus satzungsgemäßen Projektförderungen und sonstigen Verwaltungskosten, unter anderem aus der Kapitalanlage. Überschüsse werden im Rahmen des steuerrechtlich Zulässigen einer freien Rücklage zugeführt.

 

Die vollständigen Bilanzen und Ergebnisrechnungen der selbstständigen Stiftungen sind auf den folgenden Seiten zu finden.