Drei Fragen an die Weihekandidaten 2021

9. Juni 2021

Am 11. Juni findet im Kölner Dom die Priesterweihe statt. Die angehenden Priester haben für den Newsletter des Erzbistums Köln drei persönliche Fragen beantwortet, zum Beispiel, welche Person aus der Bibel sie gerne mal treffen würden oder ob sie lieber in der Stadt oder auf dem Land leben...

In den Ferien reise ich gerne irgendwo in die Alpen. Hauptsache hohe Berge!

Wenn ich nicht Priester geworden wäre, wäre ich auch ein (guter) Familienvater. Jeder Priester muss auch Familienvater sein können. Dies hat schon Kardinal Meisner immer betont.

Es könnte in der Kirche alles so einfach sein, wenn wir wieder allein Jesus Christus ins Zentrum stellen würden.
 

Stadtkind oder Landkind? Ich komme aus München und bin ein Stadtkind.

In den Ferien reise ich am liebsten in die Alpen zum Bergsteigen.

Mein Weihespruch lautet: "Der Freund des Bräutigams, der dabei steht und ihn hört, freut sich über die Stimme des Bräutigams. Diese Freude ist nun für mich Wirklichkeit geworden.“ (Joh 3,29).

 

Wenn ich eine Person der Bibel treffen könnte, dann am liebsten … Neben Jesus selbst, wäre es Zachäus.

Mein Lebensmotto lautet (mal nicht biblisch): "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen." (Hl. Johannes Bosco)

Mein Weihespruch lautet: "Was Er euch sagt, das tut!" Joh. 2,5 

 

Stadtkind oder Landkind? Ich bin ganz klar ein Landkind und auf dem Dorf (Ratingen-Homberg) aufgewachsen. Das Leben in der Stadt hat zwar auch viele schöne Seiten, aber auf dem Land fühle ich mich trotzdem am wohlsten.

In den Ferien reise ich gerne in die Alpen. Es gibt kaum etwas Großartigeres in Gottes Schöpfung... außer den Menschen natürlich ;)

Einen guten Seelsorger macht für mich aus, dass er Gott liebt und dass er die Menschen liebt.

Kardinal Woelki weiht vier Diakone zu Priestern

25. Mai 2021 pek210525-sam

Köln. Am Herz-Jesu-Fest, am 11. Juni, wird der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki zwei Diakone des Erzbischöflichen Priesterseminars zu Köln und zwei Diakone des Erzbischöflichen Missionarischen Priesterseminars Redemptoris Mater Köln zu Priestern weihen. 

Die Feier der Weiheliturgie findet – unter Achtung der derzeitigen Ordnungs-, Hygiene- und Abstandsregeln – im Kölner Dom statt. Im Dom mitfeiern kann nur, wer über das Erzbischöfliche Priesterseminar eine Einlasskarte erhält. 

Die diesjährigen Priesteramtskandidaten sind:

- Clemens Neuhoff
Praktikumspfarrei: SB Bensberg/Moitzfeld; 
Heimatgemeinde: St. Marien, Köln-Nippes

- Imanuel Renz
Praktikumspfarrei: SB Peter und Paul, Ratingen; 
Heimatgemeinde: Christus Erlöser, München

- Burkhard Schuster 
Praktikumspfarrei: Sendungsraum Grevenbroich/Rommerskirchen; 
Heimatgemeinde: St. Bernward, Lehrte

- Georg Wolkersdorfer 
Praktikumspfarrei: SB Hl. Johannes XXIII., Köln; 
Heimatgemeinde: St. Peter und Paul, Ratingen

Nach der Weihe können die Neupriester der Eucharistiefeier vorstehen, das Sakrament der Versöhnung erteilen und die Krankensalbung spenden. 

Der Weg zum Priester dauert in der Regel acht Jahre. Nach einem fünfjährigen Theologiestudium beginnt der zweite Ausbildungsblock. Die Kandidaten werden nun in das Kölner Priesterseminar aufgenommen. Nach zwei Monaten Vorbereitung arbeiten sie in ihrer Ausbildungsgemeinde. Praktische und theoretische Elemente werden also verknüpft.

Nach dem ersten Seminaristenjahr werden die Kandidaten zu Diakonen geweiht. Sie dürfen nun predigen, taufen, trauen sowie beerdigen. Nach einem weiteren Jahr in der Ausbildungsgemeinde und im Seminar folgt die Weihe zum Priester. 

Eine Kölner Besonderheit ist das sogenannte Neupriesterjahr: Die Männer bleiben auch nach der Priesterweihe für ein weiteres Jahr in ihren Ausbildungsgemeinden, um in ihre veränderte Rolle hineinzuwachsen.

Mehr Informationen zur Priesterausbildung stehen online unter www.priesterseminar.de und www.berufen.de/Priester/

Hinweis für die Redaktionen: Akkreditierung für die Priesterweihe im Kölner Dom bis Donnerstag, 10. Juni, 12 Uhr, bei Markus Frädrich, presse@koelner-dom.de oder Tel. 0221 17940 120.

Bilder der Weihekandidaten stehen für Ihre Berichterstattung zum kostenlosen Download bereit unter: https://mam.erzbistum-koeln.de/web/92060426e439869/priesterweihe-2021/

Domradio.de und EWTN übertragen am 11. Juni um 16 Uhr den Gottesdienst live.