12. September 2021 - Knapp 50 Kirchen und Einrichtungen des Erzbistums laden digital und vor Ort zu Besichtigungen ein

2. September 2021 Newsdesk/Ke

Knapp 50 kirchliche Gebäude im Erzbistum Köln beteiligen sich am Sonntag, 12. September 2021, am Tag des offenen Denkmals. Bundesweit öffnen viele Baudenkmäler ihre Türen. Viele Kirchen und weitere kirchliche Gebäude bieten spezielle Führungen an und gewähren Einblicke in Gebäude, Gebäudeteile und Kirchtürme, die sonst für die Öffentlichkeit geschlossen sind. Das Motto ist in diesem Jahr "Sein & Schein - in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege".

Am Bonner Münster ist der neu gestaltete Kreuzgang für Besichtigungen geöffnet, in der Kölner Innenstadt öffnet die Kapelle St. Kolumba für Besucher und am Düsseldorfer Rheinufer kann die St. Josephs-Kapelle aus dem frühen 18. Jahrhundert besichtigt werden.

Alle teilnehmenden Kirchen und Einrichtungen

In folgender Liste finden Sie alle beteiligten katholischen Gebäude im Erzbistum Köln.

Bitte beachten Sie die jeweils geltenden Corona-Schutzmaßnahmen in den Städten und Landkreisen. Für einige Kirchen oder Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung nötig. Entsprechende Informationen finden Sie auf der jeweils verlinkten Detailseite auf der Website des Tag des offenen Denkmals. 

Einige Veranstaltungen finden digital statt. Auch hier finden Sie die entsprechenden Informationen auf den verlinkten Detailseiten.

Köln

Düsseldorf und Kreis Mettmann

Bonn

Wuppertal und Rheinisch-Bergischer-Kreis

Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Sieg-Kreis und Kreis Altenkirchen

Tag des offenen Denkmals

Der Tag des offenen Denkmals findet seit 1993 bundesweit statt. Termin ist jedes Jahr am 2. Sonntag im September. Fast 4.000 historische Bauwerke und Veranstaltungen können Interessierte an diesem Tag entdecken.

Erstmals führt das Programm sowohl Veranstaltungen vor Ort als auch digitale Denkmalformate auf. Ab dem 12. September 2021 laden Videos, virtuelle Denkmalführungen oder Panoramen über den Tag des offenen Denkmals zu Entdeckungstouren quer durch Deutschland ein.

Der Tag des offenen Denkmals möchte die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege wecken.