Vorbereitungen der diözesanen Ministrantenwallfahrt laufen auf Hochtouren

20. September 2022 pek220920-jpr

Köln. Am Sonn­tag, 2. Okto­ber, be­ginnen 96 Jugend­gruppen aus dem Erz­bistum Köln ihre Pilger­fahrt nach Rom und Assisi. Von unter­schied­lichen Or­ten im Bis­tum ma­chen sich rund 2.000 Mess­diener­innen und Mess­diener in 29 Bussen am Nach­mittag auf den Weg und neh­men Kurs auf Italien. Die Minis­tranten­wall­fahrt ist ein beson­deres Ange­bot des Erz­bistums an Jugend­liche ab 14 Jah­ren und fin­det die­ses Jahr zum ach­ten Mal statt.

Mehrere Programmpunkte im Vatikan

Das Pro­gramm in Rom bein­hal­tet unter ande­rem eine General­audienz mit Papst Fran­ziskus auf dem Peters­platz, eine Lichter­prozession durch die vati­kanischen Gär­ten und genü­gend Zeit die zahl­reichen Sehens­würdig­keiten und kuli­narische Viel­falt der italie­nisch­en Haupt­stadt zu erkun­den. Passend zum Be­such der ewi­gen Stadt lau­tet das Motto in die­sem Jahr „Augen­blick der Ewig­keit“.

Diö­zesan­jugend­seel­sorger Tobias Schwader­lapp freut sich über die zahl­reichen Anmel­dun­gen und das viel­fäl­tige Pro­gramm­ange­bot für die Teil­nehmen­den: „Fahr­ten wie diese sind dafür da, Freund­schaften zu schließen, gemein­same Er­innerung­en zu schaffen und im Glau­ben aufzu­atmen.“ Die Minis­tranten­wall­fahrt war ur­sprüng­lich für das Jahr 2021 ge­plant, musste jedoch auf­grund von Corona ver­schoben wer­den.

Auch Rainer Maria Kar­dinal Woelki trifft die Minis­tranten­gemein­schaft in Rom und fei­ert am 3. Ok­tober ge­mein­sam mit ihnen den Er­öffnungs­gottes­dienst in der Basi­lika Sankt Paul vor den Mau­ern.

Rückweg über Assisi

Der Rück­weg ins Erz­bistum Köln führt die Pilger­gruppe in die­sem Jahr erst­malig nach Assisi, für einen Be­such des Geburts­orts des hei­ligen Franzis­kus. Zum krö­nenden Ab­schluss fei­ern die Minis­tran­ten dort am 7. Okto­ber eine Messe in der Fran­ziskus­basi­lika.

Diözesane Ministrantenwallfahrt nach Rom

Die diö­zesane Rom­wall­fahrt der Minis­tranten fin­det tradi­tionell in der ers­ten Wo­che der Herbst­ferien statt. Min­des­tens alle drei Jahre lädt die Jugend­seel­sorge im Erz­bistum Köln dazu ein. Or­ganisiert wird die Wall­fahrt von der Ab­teilung Jugend­seel­sorge und ak­tiven und ehe­maligen Minis­tranten­leiter­innen und -leitern des Minis­tranten-Arbeits­kreis des Erz­bistums Köln (MEK). Nach­dem die Wall­fahrt im Jahr 2021 corona­bedingt aus­fallen muss­te, wird sie nun nach­geholt. Die nächste diö­zesane Rom­wall­fahrt der Minis­tranten ist für das Jahr 2025 ge­plant.